Gebäude & Energie
Planungen vom Fachmann

Alco Haustechnik

Die Alco Haustechnik AG ist ein Unternehmen, welches 1985 ins Leben gerufen wurde. Ausserdem kam weniger Jahre später die Ingenieurgemeinschaft Haustechnik dazu. Die Alco Haustechnik AG kümmert sich um die Planung und Berechnung haustechnischer Anlagen, die vor einem Neu- oder Umbau unerlässlich sind.

23 Dezember 2014

Folgende Arbeiten werden von den Mitarbeitern ausgeführt:

  • Energieberatung und Energienachweis
  • Kanalisationseingaben
  • Entwässerungskonzepte
  • Haustechnikplanung
  • Fachkoordination
  • Sprinkleranlagenplanung
  • Prüfung des betrieblichen Umweltschutzes und anderes mehr.

Die Firma ist in Zürich ansässig, arbeitet aber auch weit über die Stadtgrenzen hinaus.

Nicht nur bei Neubauten sondern auch bei Sanierungen müssen in der Schweiz gewisse energetische Gesetzlichkeiten eingehalten werden. Diese sind von Kanton zu Kanton verschieden und in der jeweiligen Verwaltung festgeschrieben. Als Beleg gilt der sogenannte Energienachweis, der als Teil eines Antrages auf Baugenehmigung eingereicht werden muss.

Als wichtigster energierelevanter Standard für Gebäude gilt in der Schweiz der Minergie-Standard. Dabei werden bestimmte Auflagen an den Bauherrn vergeben, mit deren Hilfe die Energiebilanz des Gebäudes verbessert werden kann. Sind diese erfüllt, so wird eine Zertifizierung vergeben, die durch ein Label sichtbar wird. Da solche Gebäude niedrigere Energiekosten aufweisen, ist das Label ein Garant dafür, dass ein Mehrwert entstanden ist, der sich im Verkaufsfall positiv auswirkt.

Die zahlreichen Möglichkeiten Energie einzusparen, können durch eine grosse Zahl von Baumassnahmen erreicht werden. Wie Erhebungen ergaben, kann rund die Hälfte des Energieverbrauchs in der Schweiz der Warmwasser-Zubereitung und der Heizung zugerechnet werden. Somit ist klar, dass hier ein grosses, wenn nicht sogar das grösste, Einsparpotenzial liegt. Wird nun also eine neue Heizung benötigt, ob in Neu- oder Altbau, sollte man unter diesen Voraussetzungen alle den Gegebenheiten entsprechenden Möglichkeiten in Betracht ziehen.

Damit auch die Warmwassereinsparung möglich wird, geht es nicht nur um die preiswerte Erhitzung des Wassers, sondern auch darum, dieses einzusparen, ohne an Komfort zu verlieren. Möglich ist dies beispielsweise durch Sanitärprodukte, die mit Energieetiketten ausgestattet sind. Denn diese beinhalten Wasserspareinsätze, und sind somit energieeffizienter als ihre Vorfahren.

TEILEN:

Kommentar verfassen