Bauplanung & Bauleitung
Moderne Poolanlage

Bauen mit Aussicht

Eine schöne Aussicht gehört für viele zu einem ausgewählten Wohnplatz dazu. Ob Mietwohnung oder eigenen Haus: man möchte eine schöne Sicht, wenn möglich auf den Ortskern oder in die Natur. Wer neu baut, achtet daher auf einen schönen Ausblick; doch dieser kann mit weiteren Neubauten schnell verschwinden.

24 Mai 2015

Ein unverbaubarer Ausblick …

… ist daher für viele ein grosser Pluspunkt bei der Auswahl des Grundstücks. Deshalb sind Grundstücke in Hanglage beliebt, weil dann unterhalb zwar gebaut werden kann, aber durch das tiefer stehende Gebäude der Blick darüber hinweg gehen kann. Doch die Hanglage bringt auch Probleme mit sich, die bedacht sein wollen.

Eigenes Haus wird immer beliebter

In der Schweiz steigen die Bevölkerungszahlen seit Jahren an, und so werden in fast jeder Gemeinde neue Häuser gebaut – vom Einfamilienhaus bis zu Mietwohnungen. Daher sind die Grundstücke in Hanglage besonders beliebt, die das Gefühl von Weite und Platz vermitteln, auch wenn gleich nebenan und unterhalb die nächsten Häuser gebaut werden.

Planung besonders wichtig

Bei einem Haus an einem Hanggrundstück sind einige Punkte zu beachten, die nicht vernachlässigt werden dürfen. Eine Bodenuntersuchung vom Geologen ist unumgänglich, denn sie zeigt die Tragfähigkeit des Untergrundes ebenso an, wie die Beschaffenheit des Bodens. Beides ist für die Bauplanung von immenser Wichtigkeit. Ein eklatantes Problem kann Wasser darstellen. Oberflächen- und Schichtenwasser sind zu beachten. Drainage ist daher unbedingt wichtig. Solche Massnahmen sind allerdings im Gutachten erwähnt, dürfen dann jedoch in der – vor allem finanziellen- Planung nicht übersehen werden.

Lage des Grundstücks

Die Lage am Hang allein ist es nicht, die einen guten Standort sichert. Es kann auch ein Nordhang sein, der viel Schatten abbekommt. Der Südhang ist erste Klasse, denn hier gibt es lange Sonne und Schutz vor Wind und Wetter durch den Hang von Norden her. Ost- und Westhänge bieten herrliche Stunden am frühen Morgen oder am Abend.

Gestaltung

Für einen raffinierten Bau am Hang sollten Sie einen mit der Gegend vertrauten Architekten beauftragen. Gestalterische Chancen zu nutzen, kann Ihr Haus zu etwas ganz Besonderem machen, das nur mit einem Gebäude am Hang machbar ist. Die prinzipielle Frage ist dabei schon, ob das Grundstück seine Erschliessung (samt Haupteingang) von der Hang- oder Talseite her haben soll. Dabei lohnt es sich zu beachten, dass Schattenseiten von Haus oder Berg für Garage, Autostellplätze, Treppenhaus und Schuppen verwendet werden können, und die sonnigen Sahnestücken des Hauses Wohnfläche werden.

Höhere Kosten

Zu beachten ist, dass höhere Kosten auf den Bauherrn zukommen, wenn er am Hang baut. Doch die herrliche Aussicht macht dies meist wieder wett. Ausserdem lassen sich die Kosten mit etwas Geschick minimieren, wenn auf sorgfältige Planung geachtet wird.

TEILEN:

Kommentar verfassen