Garten
Blattläuse mit Marienkäfern bekämpfen

Blattläuse bekämpfen

Kaum eine Pflanze ist vor Blattläusen sicher. Die Schädlinge vermehren sich rasend schnell und können den kompletten Garten befallen. Hier zeigen wir Ihnen effektive Tipps, mit denen Sie Blattläuse bekämpfen können.

31 Mai 2017

Blattläuse bekämpfen – Schritt 1: Befall erkennen

Blattläuse sind wenige Millimeter grosse Insekten, die sich geschlechtslos vermehren. Bis zu 5 Nachkommen sind täglich bei einer durchschnittlichen Blattlaus möglich, so dass es nicht überrascht, dass Blattläuse sich sehr schnell ausbreiten.

Blattläuse lassen sich schon mit dem blossen Auge erkennen. Ein Befall macht sich aber auch an den Pflanzen bemerkbar. Diese sind befallen nicht nur im Wachstum gehemmt, sondern zeigen auch abfallende Knospen und verkrüppelte Blätter. Darüber hinaus zeigt ein typischer Blattlausbefall auch einen klebrigen Film auf Blättern und Knospen. Dieser wird von einer Blattlaus bei der Verdauung des Pflanzensaftes erzeugt und auch manchmal als „Honigtau“ bezeichnet.

Blattläuse bekämpfen – Schritt 2: Nicht-chemische Mittel

Bevor die Chemiekeule ausgepackt wird, sollten Sie auf natürliche Mittel gegen Blattläuse setzen. Vor allem Kräuter und Obstbäume können durch chemische Anti-Insekten-Mittel Schaden nehmen, so dass nicht-chemische Mittel zuerst genutzt werden sollten.

Wasser – Mit simplem Wasser können wir einen leichteren Befall bereits beheben. Nutzen Sie einfach nur einen ordentlichen Wasserstrahl, um die Blattläuse aus dem Garten zu spülen. Dieses Mittel zeigt jedoch nur nachhaltige Wirkung, wenn sie öfter mit dem Schlauch auf Pflanzen und Rasen spritzen.

Nützlinge – Auch Blattläuse haben Fressfeinde, die wir uns zu Nutze machen können. Manche von ihnen siedeln sich automatisch im Garten an, sollten aber bei einem massiven Befall auch aktiv angesiedelt werden. Hierzu zählen Ohrenkneifer und Ohrenkriecher. Bauen Sie ihnen einen Unterschlupf in der Nähe der Blattlauskolonie. Hervorragend eignet sich hierfür ein umgekehrt aufgehängter Blumentopf, der mit Holzwolle gefüllt wurde.

Hausmittel – Hausmittel sind vielleicht nicht die effektivsten Mittel gegen Blattläuse, aber definitiv die schonendsten. Weichen Sie zum Beispiel Brennnesseln ein. Ein kg Brennnesseln in zehn Litern Wasser aufgeweicht ergibt ein wirksames Hausmittel, welches sie im Garten bedenkenlos versprühen können. Ebenso wie der Einsatz von purem Wasser müssen sie auch diese Lösung öfter verwenden, um nachhaltige Effekte zu erzielen.
Ein weiteres Hausmittel ist Schmierseife. Ungefähr ein Esslöffel pro Liter Wasser reicht, um eine basische Lösung zu erzeugen, die bei einem akuten Blattlausbefall hilfreich ist. Auch Spiritus kann so genutzt werden. Jedoch erzeugt Spiritus auf den Blättern unansehnliche Flecken, die sich nicht jeder im Garten wünscht.

Blattläuse bekämpfen – Schritt 3: Chemische Mittel

Manchmal führt kein Weg an der chemischen Lösung vorbei. Sollte der Blattlausbefall auch in Ihrem Garten eine chemische Lösung unumgänglich machen, raten wir Ihnen zu einem Experten, der Ihren Fall nicht nur prüft, sondern auch bedarfsgerecht eingreifen kann.

TEILEN:

Kommentar verfassen