Gebäude & Energie
Moderne Energie

BP-Haustechnik

In Staffelbach ansässig ist die BP Haustechnik, ein mittelständisches Unternehmen der Haustechnikbranche. Die Bereiche Lüftung, Heizung, Sanitär und Rohrleitungsbau werden von der Firma abgedeckt, wobei es einige Referenzobjekte zu moderner, erneuerbarer Energie gibt, wie zum Beispiel dem Bau von Heizungen mit Erdwärmesonden oder auch Luftwärme.

29 Dezember 2014

Im Bereich der Heizungsanlagen gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Wärmepumpe mit Erdwärmesonde
  • Pellet- und Holzfeuerungen
  • Solaranlagen
  • Öl- und Gasheizungen
  • Luftwärmepumpe
  • WasserwärmepumpeDie Wärmepumpe entzieht der Umwelt Wärme und kann nach diversen Umwandlungen und Verdichtungen damit eine Heizung betreiben. Woher die Wärmepumpe die Temperatur nimmt, kommt auf den Typ an.Die Erdwärmesonden sind in verschiedenen Varianten erhältlich, zum Beispiel mit Erdwärmekollektoren oder mit Bohrlöchern inklusive Wärmetauscher. Als dritte Möglichkeit gibt es die Erdwärmesonden mit Spiralkollektor. Sie gelten als Alternative, wenn die beiden vorherigen Erdwärmesonden-Möglichkeiten aus diversen Gründen nicht möglich sind.Eine weiter Variante sind die Wasserwärmepumpen, die sich entweder der Temperatur des Grundwassers bedienen oder des Oberflächenwassers. Selbst Abwasserwärmepumpen sind auf dem Vormarsch. Diese werden in der Kanalisation installiert. Mehrheitlich liegt die Temperatur in den Kanälen bei relativ konstanten 12 bis 20 Grad Celsius.
  • Ein Blick in die Zukunft zeigt technische Neuerungen, die in nicht allzu ferner Zukunft verbreitet nutzbar gemacht werden könnten. Dazu gehört die sogenannte Solar-Eis-Speicher-Wärmepumpe, die Latent-Wärmepumpe sowie die Direktverdampfer-Wärmepumpe.
  • Eine spezielle Möglichkeit in der Schweiz ist die Gewinnung von Geothermie in Tunneln. Das schweizerische Bundesamt für Energie hat bereits in den 90er Jahren ermittelt, dass 130 der 600 Tunnel und Stollen der Schweiz rund 30 MW Wärme bringen könnten.
  • Die Luftwärmepumpe nutzt in gewisser Weise die Sonne, auch wenn sie keine Solaranlage ist. Die Wärme der Umgebungsluft wird dabei entzogen, um warmes Wasser aufzubereiten.
  • Die Wärmepumpenheizungen sind eine zukunftsweisende Möglichkeit zu heizen, ohne das grosse Folgekosten entstehen. Zwar sind die Anlagen dieser Art noch relativ preisintensiv, doch dafür sind die hohen Rechnungen für Gas und Co Vergangenheit.

TEILEN:

Kommentar verfassen