Dämmung

Dämmstoffe Übersicht

Dämmstoffe Übersicht

Durch hohe Energiepreise, aber auch die Vorgaben des schweizerischen Energiegesetzes (EnG), ist die energieeffiziente Wärmedämmung für viele Hausbesitzer und auch Mieter das wohl bedeutendste Thema. Neben der Frage, welche Bereiche gedämmt werden sollten, stellt sich besonders die nach den zu verwendenden Dämmstoffen. Die Auswahl scheint schier unendlich und damit sehr verwirrend zu sein. Daher nachfolgend eine Übersicht der gängigsten Dämmstoffe und zahlreiche weitere Daten dazu.

Dach isolieren

Dach isolieren

Aufgrund der strengen Vorschriften im schweizerischen Energiegesetz EnG gehört neben Perimeter- und Fassadendämmung die Dachisolierung zu den häufigsten Wärmedämmvorhaben in der Schweiz.

EPS Dämmung

EPS Dämmung

Die EPS-Dämmung wird in verschiedenen Dämmbereichen verwendet und EPS-Dämmplatten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Wie für andere Dämmtechniken gilt auch bei EPS-Dämmungen, dass sie Vor- und Nachteile hat. Ausserdem ist wie bei anderen Dämmtechniken der Einsatz von vielen spezifischen Aspekten das individuelle Projekt betreffend abhängig.

Aussendämmung

Aussendämmung

Die Fassade eines Gebäudes kann von innen oder aussen gedämmt werden. Die Innendämmung, die wir in einem anderen Artikel ausführlich beschreiben, hat gegenüber der Aussendämmung einige erhebliche Nachteile. Dennoch ist eine Aussendämmung in vielen Fällen nicht möglich und die Innendämmung dann die einzige Alternative. Bei der Aussendämmung gibt es unterschiedliche Konzepte, deren Auswahl von unterschiedlichen Faktoren abhängt.

Innendämmung

Innendämmung

Nicht immer ist die Dämmung der Gebäudehülle über eine Aussendämmung möglich. Dann muss alternativ dazu eine Innendämmung vorgenommen werden. Jedoch sind mit der Innendämmung zahlreiche Probleme bekannt. Damit gehört das Anbringen einer Innendämmung zu den anspruchsvollsten Wärmedämmungen überhaupt.

Perimeterdämmung

Perimeterdämmung

Die Perimeterdämmung bezeichnet die Dämmung des Gebäudes unterhalb der Erdkante. Dadurch variieren die Anforderungen nicht nur regional sehr stark, sie sind grundsätzlich ausserordentlich anspruchsvoll im Aufbau als auch der Montage. Im Rahmen der durch das nationale Energiegesetz EnG sowie der kantonalen Umsetzungen vorgeschriebenen Mindestanforderungen auf kompetente Planung und Ausführung zu achten.