Bauplanung & Bauleitung
Modernes weisses Einfamilienhaus

Das Architektenhaus

Der Bau eines neues Hauses stellt für die meisten Menschen ein ganz besonderes Ereignis dar. Die Bedeutung der eigenen vier Wände ist vielfältig. Zum einen sind sie ein Rückzugsort vom stressigen Alltagsleben, zum anderen haben sie eine repräsentative Wirkung. Letzten Endes ist ein eigenes Haus immer auch ein Ausdruck von Individualität beziehungsweise eine Verkörperung des eigenen Lebensstils.

31 Januar 2017

Es liegt demzufolge nahe, das Haus entsprechend den eigenen Bedürfnissen, Anforderungen und Vorstellungen zu gestalten. Mit einem sogenannten Architektenhaus besteht die Möglichkeit, dieses Absichten vollständig oder zumindest teilweise in die Realität umzusetzen. Unter einem Architektenhaus wird im Allgemeinen ein Haus verstanden, dass von einem Architekten geplant wurde.

Beim Architektenhaus steht die Individualität im Vordergrund der Betrachtung

Herauszufinden, wie es mit den Bedürfnissen und Anforderungen des zukünftigen Nutzers des Hauses bestellt ist, gehört zu den Aufgaben, die schon weit im Vorfeld der eigentlichen Planungsarbeiten vonstatten gehen. Hier werden wichtige Weichen gestellt. Ein Architektenhaus bietet in dieser Hinsicht jede Menge Freiräume. Dabei geht es natürlich nicht nur um rein funktionale Aspekte, wie zum Beispiel um die Ermittlung des Platzbedarfs und um die Definition der Grundsrissstruktur, sondern auch um gestaltungstechnische Dinge. Mit einem Architektenhaus lassen sich diverse gestalterische Konzepte realisieren, die sich von der breiten Masse abheben können.

Auch das Grundstück bietet Potenzial für individuelle Lösungen

Ähnlich wie mit den Nutzeranforderungen kann auch mit der Grundstückssituation umgegangen werden. Ein Architekt kann den Entwurf gezielt an die Gegebenheiten des Grundstücks angepassen. Bei einem reizvollen Grundstück, das zum Beispiel mit einer wunderbaren Aussicht auf einen See aufwartet, kommen die Vorteile eines Architektenhauses besonders eindringlich zum Vorschein. In manchen Fällen bietet es sich sogar an, ein von besonderen Alleinstellungsmerkmalen geprägtes Grundstück zum übergeordneten Thema des Hausentwurfs zu machen. Im oben genannten Beispiel kann unter anderem die gezielte Ausrichtung einer grossflächig gestalteten Glasfassade zum besonderen Charme des Gebäudes beitragen. Zu guter Letzt stellt jedes Grundstück auf dieser Welt ein Unikat dar. Schon alleine aus diesem Grund stiftet es Sinn, mit einem hohen Mass an spezifischen planerischen Lösungen ein Optimum aus dem Grundstück herauszuholen. Natürlich können auch bei einem Architektenhaus aufgrund von baurechtlichen Vorschriften und anderen Restriktionen nicht nicht alle Wünsche des Bauherrn umgesetzt werden – allerdings gibt es in aller Regel immer noch jede Menge Freiräume, die genutzt werden können, um etwas sehr Individuelles, sprich den eigenen Bedürfnissen entsprechendes, zu schaffen.

Der Planungsprozess bei Architektenhäusern

Das Erarbeiten von individuellen Lösungen ist nicht selten mit einem Mehraufwand an Zeit verbunden. Zeit und intensive Bemühungen kosten bekanntlich Geld – aus diesem Grund sind Architektenhäuser normalerweise auch teurer. Allerdings relativieren sich diese Planungskosten, wenn bedacht wird, dass nachträgliche, grundlegende Änderungen am Bauwerk oftmals kaum oder manchmal nur mit einem erheblichen Aufwand an Kosten möglich sind. Um die Planung strukturiert vonstattengehen zu lassen, ist der Planungsprozess in verschiedene Planungsphasen untergliedert. Ein gut strukturierter Planungsprozess kann sowohl hinsichtlich der Kostenkontrolle als auch in Anbetracht der Terminierung Vorteile für die Bauherrenschaft mit sich bringen.

Der Vergleich mit System- und Fertighäusern

Systemhäuser können als günstige Alternative zu Architektenhäusern betrachtet werden. Auch hier besteht die Möglichkeit, in einem gewissen Rahmen die individuelle Wünsche der Bauherrenschaft zu berücksichtigen. Zeitintensive und kostenintensive Prozesse, wie zum Beispiel die Planung von individuellen Details, können mit einem Systemhaus vermieden werden. Ein Fertighaus wird zu grossen Teilen nicht auf der Baustelle, sondern in einer Fabrik gebaut. Auch bei diesem Konzept spielt das Thema Individualität eine weitaus geringere Rolle als bei einem klassischen Architektenhaus.

Fazit:

Das Architektenhaus stellt eine interessante Option dar, wenn bei einem ins Auge gefassten Bauvorgaben die Individualität im Vordergrund steht. Das ist vor allem der Fall, wenn das Gebäude auf einem Grundstück mit hervorragenden Alleinstellungsmerkmalen errichtet werden soll.

TEILEN:

Kommentar verfassen