Bad
Badneubau

Das neue Bad ohne grossen Umbau

Das Bad, längst zu einer Wohlfühloase geworden, statt einem reinen zweckgebundenen Raum, kann auch ohne grosse Handwerkerrechnung und gründlichem Umbau mehr Atmosphäre bekommen.

10 November 2015

Die Wände neu streichen

>Die Wandflächen, die nicht gefliest sind, sollten Sie in einer hellen und freundlichen Farbe streichen, damit auch ein kleiner Raum grösser wirkt. Wem der Grundriss zu klein ist, der muss auf Muster bei der Wandgestaltung verzichten, weil diese den Raum noch kleiner wirken lassen. Wer allerdings ein grosses Zimmer zur Verfügung hat, sollte zu kräftigen Farben – gern auch zweifarbig- greifen, wenn er die Wände streicht. Ob die Farbe für den Raumanstrich eher dunkel oder hell ausfällt, ist auch eine Frage des Tageslichts, das in den Raum kommt.

Ein einheitliches Konzept …

… kann auch aus einem alten Bad etwas Gemütliches machen. Harmonischer wird es gleich, wenn Sie Mobiliar, nicht geflieste Wände, Türrahmen und Spiegelrahmen in einer Farbe streichen. So bringen Sie den berühmten „roten Faden“ ins Haus und sorgen dafür, dass der Raum schöner und auch grösser wirkt.

Beleuchtung

Was sich ebenfalls lohnt, um das Bad aufzupeppen, ist eine gekonnte Beleuchtung. Der Waschtisch sollte idealerweise gut ausgeleuchtet werden und auch der Spiegel hat von zwei Seiten Licht. Allerdings muss dieses blendfrei sein, sonst ist die Benutzung nicht ideal. Lichtleisten sind die erste Wahl. Auch die Dusche sollte helles Licht haben, was mit Spots oder Einbauleuchten zu realisieren ist. Ansonsten kauft man am besten eine Feuchtraumlampe, denn es muss einen Spritzschutz geben.

Für die Wanne ist indirekte Beleuchtung zu empfehlen. Diese kann durch geschickt angebrachte Leuchten erfolgen und mit Teelichtern ergänzt werden.

Neue Fliesen vortäuschen

Wer die alten Fliesen nicht mehr sehen möchte, kann sich mit Klebefliesen behelfen. Diese werden einfach auf die alten aufgeklebt. Allerdings muss die Untergrundfliese gründlichst gereinigt werden. Das gleiche gilt für Speziallack, mit dem man alte Fliesen aufpeppen oder die Farbe verändern kann. Für Bodenfliesen gibt es spezielle PVC-Fliesen, die selbstklebend ausgestattet sind. Sie sind für die Belastung am Boden gemacht.

Fugen wie neu

Alte Fugen sehen meist grau und hässlich aus, auch wenn sie gereinigt wurden. Da hilft ein sogenannter Fugen-Marker, der nicht nur für den Moment eine schönere Fuge verspricht, sondern auch gleich neuem Schimmel vorbeugt.

Keramik auffrischen

Badewanne und Co können ebenfalls mit einem neuen Anstrich gerettet werden, wenn man einen speziellen Badewannenlack verwendet. Allerdings ist auch hier gründliches Reinigen vor dem Aufbringen des Lackes Pflicht.

Sonstiges für den neuen Look

Statt einem alten Badewannenvorhang zum Duschen sollten Sie ein Duschrollo anschaffen. Es trocknet schnell und ist an der Decke fast unsichtbar, wenn es nicht gebraucht wird.

Stylish und zugleich eine Sicherheit im Dunkeln sind Lichtleisten, die es selbstklebend für alle möglichen Kanten oder Rundungen im Bad gibt. Sie sind die ideale Orientierungshilfe und bringen Pepp ins Haus.

 

TEILEN:

Kommentar verfassen