Inspiration
Moderner minimalistischer Wandkamin

Die 5 besten Schweizer Design-Blogs

Gute Design-Blogs liefern viele nützliche Anregungen und berichten über Events und Highlights aus der Szene. Einige stellen wir Ihnen hier vor und erzählen kurz, was sich dahinter verbirgt.

26 November 2015

www.bestswiss.ch

2015-11-26 17_44_16-Schön Wohnen - Schweizer Möbelmanufakturen _ bestswiss.ch - Internet Explorer

Auf diesem Blog finden Sie Vieles rund um Mode und Accessoires, Genuss und Schmuck, aber auch die tolle Wohnung und Schönheit, Kinder und vieles mehr. Die Wohnaccessoires, die hier vorgestellt werden, sind nicht alltäglich und auch die Einkaufstipps sind lesenswert. Viele interessante Artikel warten darauf, von Ihnen gefunden zu werden, wie beispielsweise Interviews mit Trägern des Schweizer Design Preises.

www.home3.ch

ist ebenfalls interessant. Hier geht es um Schweizer Design, aber auch um die Macher dahinter. Kunst und Handwerk verschwimmen im Design auf eine ganz besondere Art und Weise. Deshalb lohnt es sich, tiefer zu gehen und sich zu überlegen, was der Hintergrund einer bestimmten Form oder Farbe war. So gesehen ist Design auch immer ein Stück Zeitgeschichte. Lassen Sie sich entführen und lesen Sie Interessantes über Stefan Egli.

www.das-ideale-heim-blog.ch

Neben viel Interessantem aus den Bereichen Architektur, Design und Wohnkultur bietet die Seite auch Neues über aktuelle Ausstellungen des Bereiches, Preise, Wettbewerbe und vieles mehr. So zum Beispiel über eine Ausstellung für ungewöhnliche Holzbearbeitung, die „Art Zürich“ im Kongresshaus.

www.blog.tagesanzeiger.ch

Dieser Blog rund um neues Design gibt viele Inspirationen und zeigt Kreativität und Einrichtungstipps. Ebenso ist der Blog mit Hinweisen und Informationen rund um Ausstellungen und Messen dieser Fachrichtung gespickt. Gleichzeitig geht es auch um Kunst, um Fotografie, und alles, was Interieur und Einrichtung darstellt.

www.blog.mooris.com

Auf diesem Blog gibt es für Interessierte etliche Neuvorstellungen. Denn viele Designer, die (noch) unbekannt sind, finden hier eine Plattform. Ob für Textildesign wie beispielsweise Cornelia und Emanuela, die sich als „Zambon & Stahl“ gerade in Zürich etablieren, oder Labels wie „La Premiére“ wofür es soeben den ersten Designpreis gab. Ein weiteres Beispiel ist „Jungle Folk“, ein schweizerisch-kolumbianisches Label, das für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen in Kolumbien kämpft. Jedes Stück der Marke wird handgestrickt und ist damit ein Unikat. Oder „Strada des Sole“; dieses steht für Sonnenbrillen der besonderen Art aus Zürich. Von dort kommen die flachsten Sonnenbrillen der Welt, die tatsächlich schon diverse Preise eingeheimst haben, wie zweimal den „Red Dot Design Award“. Für alle die Labels gilt: sehr gute Ware für gutes Geld. Und da sind doch die meisten gern bereit, ein paar Franken mehr auf den Tisch zu legen, oder?

 

TEILEN:

Kommentar verfassen