Bad
Renovieren mit frischer Farbe

Die beste Wandfarbe für die individuellen Bedürfnisse finden

Jede Wohnung und jeder Wohnraum sollte in regelmässigen Abständen renoviert werden.Experten raten, alle 5 Jahre tätig zu werden und den Wänden einen neuen Anstrich zu verpassen. Doch die Wahl an unterschiedlichen Wandfarben kann manches Mal zur Qual werden. Hier spielen nicht nur Marke sowie Preis, sondern auch die Qualität eine grosse Rolle. Zwischen Natur- und Latexfarben muss sich jedoch auch der eigene Geschmack widerspiegeln – gar nicht so einfach, wenn die Farbauswahl betrachtet wird.

5 Dezember 2014

 

Im riesigen Dschungel der Wandfarben

Eine Farbe in Hunderten von Nuancen – wer sich ein Rot, Grün oder Lila wünscht, der weiss, dass die Farbpalette im Fachmarkt unendlich ist. Dennoch sagen Preis als auch Marke nicht immer etwas über die Qualität der jeweiligen Wandfarbe aus. Ganz im Gegenteil: hier ist eher ein Blick auf die Inhaltsstoffe zu werfen. Ebenso massgeblich ist die Deckkraft und die Reichweite der Farbe. Fehlt eine dieser Angaben auf der Verpackung der Wandfarbe, so kann diese getrost wieder ins Regal gestellt und sich besser für eine andere Marke entschieden werden.

Leider sieht ein Farbeimer im Baumarkt oder Fachgeschäft wie der andere aus. Auch der Farbangabe kann nicht immer bedingungslos getraut werden, schließlich kann sich die Farbe je nach Wandart anders darstellen. Aus diesem Grund raten Fachleute zu Produkten mit dem „Blauen Engel“, welche schon mal ein umweltfreundliches Produkt deklariert. Hier finden sich keine gefährlichen Inhaltsstoffe an, sodass die Renovierung ohne Hindernisse vonstatten gehen kann.

Von Dispersionsfarben und Naturfarben

Vor allem Dispersionsfarben finden sich in Baumärkten in rauen Mengen an – diese werden mit Volltöne farbig gestaltet und lassen sich individuelle nutzen. Wer hingegen einen Flur oder eine Küche streichen möchte, sollte hier die robusten Latexfarben verwenden, die jedoch in heutiger Zeit gar kein Latex mehr enthält. Diese Farben sind wesentlich widerstandfähiger und neben wasserdampfdurchlässige ebenso scheuerbeständig. Sehr begehrt sind mittlerweile Naturfarben, die mit Wasser angerührt werden und somit eine wahrhaftige Palette an Farbnuancen offerieren. Neben Erden und Ultramarine finden sich auch Pigmente und gemahlenes Metallpulver an. Ganz gleich, wofür sich beim Umbau und bei der Renovierung letztendlich entschieden wird – die Arbeit wird sich lohnen.

TEILEN:

Kommentar verfassen