Gebäude & Energie

Die besten Tipps rund um Solaranlagen in der Schweiz

Solarenergie ist nicht einfach ein Modetrend, sondern ein Gebot unserer Zeit. Deshalb entscheiden sich viele Häuslebauer und auch solche, die ein altes Gebäude sanieren, für Solaranlagen oder die sonstige Nutzung alternativer Energien.

26 November 2015

2015-11-26 17_30_30-Die Tage der Sonne_ Im Zeichen der Solarenergie - Internet Explorer

Doch es gibt viel zu beachten – Wo bekommt man finanzielle Unterstützung? Welche Anlage kommt für welches Haus in Frage? Wo kann ich mich beraten lassen? Und so weiter. Deshalb haben wir für Sie ein paar Seiten zusammengestellt, die Ihnen einen Grossteil Ihrer Fragen beantworten können. Wichtig: informieren Sie sich umfassend vor der Planung, und planen Sie umfassend vor Baubeginn!

www.nachhaltigleben.ch  

Diese Seite ist eine Empfehlung für alle, die sich mit Solaranlagen befassen wollen. Denn hier werden viele Fragen beantwortet und Infos sowie Tipps gegeben. So geht es zum Beispiel um eine geeignete Fläche für die Solaranlage oder die Integration der Solarmodule in ein noch zu bauendes Dach. Zwar können sie auch im Nachhinein auf ein bestehendes Dach aufgesetzt werden, doch bei einem Neubau sind die Solarzellen einfacher einzubauen.

www.wwf.ch

Auf der Homepage des WWF finden Interessierte ebenfalls viele nützliche Infos rund um das Thema. Unter anderem geht es hier um Fördergelder und die Energieeffizienz. Wer intensiv den Artikel über die Verschwendung von Energie liest wird feststellen, dass es in jedem Haushalt Einsparpotenziale gibt. Diese aufzuspüren, ist ein erster Weg zu weniger Energieverbrauch. Wird dann die Energie, die wir benötigen, noch aus umweltfreundlichen Ressourcen gewonnen, sind wir unserem Ziel ein ganzes Stück näher gekommen.

www.alkasolar.ch

Tipps und Tricks gibt es auch auf dieser Seite. Dabei geht es hier sowohl um thermische Solaranlagen (z.B. zur Erwärmung des Wassers), als auch um die Photovoltaik-Anlagen, die also tatsächlich Strom produzieren. Dies kann sich auch vom finanziellen Standpunkt lohnen, denn die hergestellte Energie wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist, und diese Investition wird von vielen Gemeinden und Kantonen gefördert.

www.swissolar.ch

Ebenso um die Anlagen und deren Förderung dreht sich diese Seite. Die Förderung von Solarwärme ist in fast allen Kantonen üblich. Beim Solarstrom ist es sogar so, dass auf Bundesebene Förderungen bestehen durch Einspeisevergütung und Einmalvergütung, sowie viele Gemeinde und Kantone zusätzliche finanzielle Zuschüsse zahlen. Obendrein ist der Bau einer Solaranlage auf einem bestehenden Gebäude in fast allen Kantonen steuerlich abzugsfähig. Das bedeutet für den Besitzer weitere Einsparungen, sodass sich die eingesetzten Gelder schneller amortisieren können. Doch auch wenn zunächst eine Investition nötig ist – es bleibt eine zukunftsweisende Anschaffung im Sinne von Energieverbrauch und Emissionsschutz.

 

 

TEILEN:

Kommentar verfassen