Inspiration
Wohnzimmer

Die perfekte Wohnzimmer-Beleuchtung

In der „guten Stube“ halten wir uns besonders oft auf. Hier lassen wir den Alltagsstress so gut es geht draussen. Wir relaxen, geniessen die Abende mit Familie oder Freunden, entspannen beim Fernsehen oder Lesen. Mit einer guten Lichtplanung im Wohnzimmer können Sie diesen wohl am häufigsten genutzten Raum in Ihrem Zuhause optimal für Ihre Zwecke nutzen und sich rundum wohl fühlen.

19 November 2014

Mehrere Lichtquellen im Wohnzimmer sorgen für eine wohnliche und warme Atmosphäre sowie für eine optische Vergrösserung des Raums. Mit Dimmern regeln Sie komfortabel und je nach Bedarf die Helligkeit. Beliebt bei der Beleuchtung der „guten Stube“ ist vor allem warm-weisses Licht aus Halogenlampen.

Fünf Tipps für die Beleuchtung Ihres Wohnzimmers

  1. Für ausreichend Helligkeit benötigen Sie zuerst einmal eine Grundbeleuchtung. Diese können Sie beispielsweise mit einer Deckenleuchte, Seil- und Stangensystemen oder Stromschienen gestalten. Den Schalter für die Grundbeleuchtung platzieren Sie direkt neben der Tür.
  2. Mit der Schienenführung beeinflussen Sie die Wirkung des Raumes: Längs zur Raumstruktur wirkt der Raum grösser und quer geführte Schienen verkürzen den Raum. Wenn Sie das Schienensystem in einem grösseren Abstand zur Decke anbringen, wird die Deckenhöhe optisch verringert.
  3. Zum gemütlichen Lesen auf dem Sofa benötigen Sie helles Licht. Das erreichen Sie durch eine Stehlampe mit beweglichem Arm. Der Leseplatz wird am besten seitlich von hinten beleuchtet und zwar so, dass kein Schatten auf Ihr Lesematerial fällt.
  4. Die Umgebung um den Fernseher leuchten Sie so aus, dass nur angrenzende Wandpartien sanft angestrahlt werden. Dadurch werden Sie nicht geblendet und es entstehen keine störenden Spiegelungen auf dem Bildschirm. Gut eignet sich dafür gestreutes und eher „schummriges“ Licht – beispielsweise mithilfe einer Tischleuchte. Platzieren Sie diese hinter dem Fernseher.
  5. Gekonnte Akzente und ein angenehmes Ambiente schaffen Sie mit einer seitlichen Beleuchtung durch Wandfluter. Diese können Sie auf Bilder, Skulpturen, Pflanzen oder andere dekorative Elemente ausrichten. Auch eine Vitrinenbeleuchtung zaubert eine sehr schöne Atmosphäre in Ihr Wohnzimmer.

TEILEN:

Kommentar verfassen