Innenausbau
Moderner Wohnbereich mit runden Elementen

Eine schnelle und saubere Deckenlösung

Bei der Renovierung des Wohnraumes ist immer die Neugestaltung der Zimmerdecken oft ein Problem. Gerade die Arbeiten über Kopf ist für viele Hausbesitzer eine Qual. Gut, es gibt unterschiedliche Methoden, die Zimmerdecke zu gestalten.

22 Januar 2016

Das kann eine Holzpaneele sein, die Gipskartondecke oder einfach tapezieren oder malern. Aber alles ist mit großem Aufwand verbunden und mit Dreck. Deshalb scheuen sich viele vor dieser Arbeit. Jetzt gibt es eine neue Möglichkeit die Zimmerdecken neu zu dekorieren. Gemeint ist eine Spanndecke und das ist eine spezielle Polymerfolie. Diese wurde direkt für die Decke entwickelt und ist reissfest und wasserdicht. So hat auch die Spanndecke viele bautechnische Vorteile. Aber auch in Sachen Design und Gestaltung lässt sich einiges verwirklichen. So gibt es die Oberflächen in Hochglanz, Seidenmatt, Matt oder als Marmordesign, Metallic oder Velours. Auch können lichtdurchlässige Oberflächen digital bedruck werden. Der Einsatz der Spanndecke ist vielseitig und das ist oft der Wohnbereich, aber auch in Küche und im Badezimmer. Ein weiterer positiver Aspekt ist, diese Spanndecke ist feuchtigkeitsunempfindlich. Auch brauchen alte Decken nicht entfernt werden. Die Montage erfolgt an einem Tag und hier gibt es keinen Schmutz sowie Dreck. Das Ausräumen der Möbel ist auch nicht erforderlich und deshalb liegt die Spanndecke immer mehr im Trend.

Die Montage der Spanndecke ist kinderleicht

Als Erstes werden einige Zentimeter unter der alten Decke umlaufende Leisten an die Wände geschraubt. Im Einzelfall können diese auch an die alte Decke befestigt werden. Danach werden Deckenlampen und andere Gegenstände von der Decke abmontiert. Für die neue Beleuchtung können Kabel und Leuchten verlegt werden. Das kann dann einfach in die Spanndecke integriert werden. Bei der Beleuchtung ist darauf zu achten, dass diese für eine Montage in Spanndecken geeignet sind. Diese müssen eine ausreichende Hinterlüftung besitzen.

Das Spanntuch wird nach der Montageanleitung umlaufend in die Klemmleisten eingearbeitet. Hier kann ein abgerundeter Metallspachtel oder Ähnliches mit zur Hilfe genommen werden. Damit wird die Spanndecke vorsichtig in die Klemmvorrichtung gedrückt. Das muss gleichmässig erfolgen und ein Helfer kann hier mit zur Hilfe gehen. Somit wird das Spanntuch auf Spannung gehalten.

Als letzte Arbeit werden dann die zuvor montierten Spots eingebaut. Dabei wird das Spanntuch leicht hochgedrückt und somit wird die Lampe ausgemacht. An der richtigen Stelle wird dann das Spanntuch kreuzweise oder entlang des Umrisses eingeschnitten. Die Lampe wird dann durch das flexible Material durchgezogen. Die Kappe wird abgeschraubt und nach dem Aufziehen wieder befestigt.

Ergebnis: Die Hersteller von einer Spanndecke zeigen in Videos anschaulich, wie die Montage erfolgen muss. Auch eine umfangreiche Montageanleitung befindet sich in jeder Lieferung. Auch im Forum ist das Thema Spanndecke oft gefragt und hier werden Erfahrungen ausgetauscht.

TEILEN:

Kommentar verfassen