Heizung
Feuer im Kamin

Einen Kaminofen selber bauen

Ein Kaminofen kann selbst gebaut werden – wenn auch nicht komplett. Vielmehr handelt es sich dann um einen Eigenbau aus einem Bausatz-Kamin, die es in vielen Ausführungen gibt. Diese Bausätze unterscheiden sich am Ende nicht oder nur gering von einem fest installierten Kamin; doch das perfekte Ergebnis erreicht man nur, wenn ein paar Tipps und Kniffe beachtet werden.

15 September 2015

Kaminofen seber bauen mit Bausatz

Die Bausätze für Kaminöfen werden vom Hersteller vorproduziert und beim Kunden angeliefert. Das Grundprinzip ist ein Kaminofenmodell, das sich um zusätzliche Teile erweitern lässt, wie Schürzen oder Steinsimse und vieles mehr. Aufgrund der Vorabsprachen können die Kunden grösstmöglichen Einfluss darauf nehmen, wie der Kamin später aussehen soll.

Kürzere Baustellenzeit

Die Verfechter eines solchen Kaminofens aus einem Bausatz loben als bestes daran die kürzere Einbauzeit. In höchstens zwei Tagen ist der Kamin damit einsatzbereit. Das bedeutet auch, dass der Geldbeutel geschont wird. Denn die Bausätze samt Einbau kosten weniger Geld als ein Komplettmodell.

Eigenbau oder doch Monteur

Bei den Kaminöfen mit Bausatz können Sie wählen, ob Sie den Aufbau selbst erledigen oder einen Monteur die Arbeiten übernehmen lassen. Die Kosten werden von den Fachfirmen für den Aufbau mit etwa 1.500 Franken beziffert, während die gleichen Arbeiten bei einem kompletten Kamin etwa anderthalb mal so hoch liegen.

Genaue Aufbauanleitung

Wer ein geübter Handwerker ist, braucht vor der Montage allerdings nicht zurückzuschrecken. Denn die Anleitung ist ausführlich, und mit Montagekleber und Flachdübeln lassen sich die Formteile schnell zu einem Ganzen zusammensetzen. Die meisten Einzelteile sind Schamotte, also der althergebrachte Baustoff für Feuerstellen. Dieses künstliche Material ist feuerfest und hat zudem die herausragende Eigenschaft, Wärme zu speichern und dann abzugeben. So kann, ganz auf dem Prinzip eines Kachelofens, die höhere Temperatur über Stunden an den Raum abgegeben werden.

Gute Qualität

Wer bei den Bausätzen auf gute Qualität aus renommiertem Hause setzt, hat am Ende einen Kamin, der in Aussehen und Heizwert sowie Langlebigkeit einem Fertigen in nichts nachsteht. Manche Modelle sind mit einer Oberfläche ausgestattet, die ähnlich dem Sichtbeton ist. Diese kann gestrichen werden und passt sich so dem Raum besonders harmonisch an. Der gestalterischen Seite kann also ein Bausatz viel abgewinnen, zumal dem Bauherrn viele Möglichkeiten obliegen.

 

TEILEN:

Kommentar verfassen

  1. Pingback: Eine Ofenbank selbst bauen | Bauen und Wohnen in der Schweiz