Dach
Moderner Wohnraum mit Dachschrägen

Einrichtungstipps für Dachschrägen: Möbel

In einer Wohnung unter dem Dach hat befinden sich häufig ein oder mehrere Räume mit Dachschrägen. Das muss nicht nachteilig sein – im Gegenteil. Sie können mit den passenden Möbeln, geschickter Farbgebung und gekonnter Beleuchtung eine wunderbar wohnliche Atmosphäre schaffen.

12 Dezember 2014

Den vermeintlichen Platzmangel durch die schrägen Wände vermeiden Sie, indem Sie auch kleinere Ecken zur Unterbringung nutzen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Spezielle Einbauten oder fertige Einbaulösungen

Um Stauraum unter der Dachschräge zu schaffen, können Sie sich ein Schranksystem nach Mass und die dazu passenden Schiebetüren anfertigen lassen. Das hat zwar seinen Preis, ist aber enorm praktisch und schick zugleich.

Auch andere, spezielle den Räumen angepasste Möbel können sinnvoll sein. Solche Schränke oder Regale nutzen ideal jede Ecke aus und wirken sehr hochwertig. Im eigenen Haus oder in einer Eigentumswohnung rechnet sich diese Ausgabe in vielen Fällen.

Kostengünstiger ist ein modulares Regalsystem, das an unterschiedliche Höhen und Breiten angepasst werden kann. Unterschiedlich hohe Kommoden oder treppenförmige Schrankwände aus mehreren Elementen zusammengestellt sind ebenfalls günstig und können dazu beitragen, dass Sie den Platz optimal nutzen und gleichzeitig hübsch eingerichtet sind. Sogenannte Cubes bzw. Regalwürfel können Sie beliebig aufstellen oder an der Wand befestigen. Besonders raffiniert sind Regale mit Rollen und Scharnieren, so dass sie sich in jede Ecke einpassen lassen.

Verstellbare Wandregale können Sie in jedem Neigungswinkel anbringen. Sie eigenen sich beispielsweise am Schreibtisch direkt neben dem Fenster. Je mehr Fläche Sie nutzen, umso wohnlicher wird die Dachschrägenwohnung.

Gestalten Sie Ihre Räume wohnlich

Nutzen Sie kleinere filigrane Möbelstücke in hellen Farben, beispielsweise Stühle, Tische oder das Bett mit schlanken Beinen. Grosse dunkle Möbel lassen den Raum zusätzlich keiner aussehen.

Im Badezimmer können Sie den niedrigen Bereich unter der Dachschräge für die Badewanne nutzen. Hier können Sie dann zwar nicht duschen, aber bequem liegen und sich entspannen.

In der Küche platzieren Sie einfach unterschiedlich grosse Oberschränke. Und wo die Schräge zu spitz zuläuft, verwenden Sie kleine Regalwürfel.

Nutzen Sie die Schrägen sinnvoll. Zum Beispiel können Sie in einer kleinen Ecke eine kuschelige Schlafstätte einrichten. Im niedrigsten Teil steht das Kopfende des Bettes und mit einigen hübschen Wandregalen, z.B. in rechteckiger Form, sieht das Ganze so richtig gemütlich aus.

Unterteilen Sie einen grösseren Raum – dadurch erhält er mehr Wohnatmosphäre und einzelne Bereiche wie Arbeitsplatz oder Bügelecke werden zur kleinen Insel. Dafür können Sie beispielsweise ein Regal aus Raumteiler nutzen oder Schiebebahnen aus Stoff bzw. Gleittüren befestigen.

TEILEN:

Kommentar verfassen