paint

Members
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Ich sehe das so: 1. Wenns nen Vertrag gibt, sind die Kündigungsfristen sicher darin festgelegt - Vertrag prüfen ob das zulässig ist. Ich denke das sollte es normalerweise geben. 2. Wenns keinen expliziten Vertrag gibt, würde das wohl unter das Auftragsrecht fallen, dann wäre das m.E. auch zulässig, wenn die Verwaltung einfach kündigt. Weil der Auftraggeber, die Stockwerkeigentümergemeinschaft, darf das auch. 3. Wenn ja die neue Verwaltung schon feststeht, dann fragt doch die einfach an, ob sie einspringen können. Ne Verwaltung ist ja kein extrem dynamisches Business, da gibts meiner Meinung nach fast nichts, was jetzt unbedingt über Nacht geregelt werden müsste, und trotzdem lassen sich viele Sachen auch sehr kurzfristig machen (also z.B. laufende Unterhaltsarbeiten können auch overnight gemacht werden). 3 wäre sicher der einfachste Weg, weil das Ganze vor Gericht zu diskutieren geht ja sicher länger...
  2. @meskaa da könntest du dich noch täuschen. Ich hab jetz mal bei Immogalaxy & Justimmo geguckt. Mein Französisch ist nicht so gut, insofern kann ich es bei Immogalaxy nicht genau sagen - aber da da nur Agenturen drauf sind, wirds wohl eher nicht gratis sein. Bei Justimmo hab ich's trotz meines Anfänger-Italienisch geschafft rauszufinden, was das kostet - so wie's aussieht sind die sogar teuer als homegate. Preise fangen glaub bei 200.- an. Dat war dann also nix!
  3. Ich bin auf der Suche nach einer guten und günstigen Lösung für eine Raucher-Lounge, dann drin brauche ich dekorative Regale. Was habt ihr da für Firmen zur Empfehlung?
  4. Also gemäss Website geht es genau um das. Bzw. auch noch darum, den Eislöffel vor dem Eis-Löffeln zu erhitzen...
  5. Ich hab selber keinen Quooker-Hahnen, da ich noch Mieter bin (als Mieter scheint man sowas nicht zu brauchen ;-)). Sieht für mich grundsätzlich gelungen aus, aber die Anwendung verstehe ich immernoch nicht ganz. Ich meine gut, Teewasser hat man 2min schneller, Spaghetti haben ne 2min kürzere Kochzeit, aber für den Nutzen so ne Installation? Das Ding braucht doch sicher auch Strom, und das permanent. Vergesse ich irgendwas? Ich bin jetzt nicht unbedingt in der Küche zuhause, darum ist meine Frage schon ernst gemeint. gruss paint
  6. https://www.putzfrau.ch/ hat noch keine geschrieben
  7. Bzgl. Baukostenplanung hab ich noch das hier gefunden: http://www.crb.ch/crbOnline.html
  8. Lustig, dass ich das hier gefunden habe - ich hab in Zürich ein Objekt mit der Firma ausführen lassen, in Alstetten, in einer Mietwohnung. Auch nach fünf Jahren kann ich sagen - immer noch alles tiptop - vielen Dank.
  9. Haha, 2015 Immerhin scheine ich nicht alleine zu sein mit meiner Meinung. Bis gerade eben, habe ich mich noch aufgeregt über diese Verwaltung, aber jetzt ist wieder gut Bin mir nicht ganz sicher ob diese Maschen, die die drauf haben für die Vermieter auch gut sind. Aber falls jemand an langjährigen Mietern interessiert ist - Hände Weg!