Bauplanung & Bauleitung
Wintergarten Oberaargau

Für den Wintergarten Firmen beauftragen

Viele Hausbesitzer träumen von einem Wintergarten und mancher spielt mit dem Gedanken, durch Eigenarbeit die Kosten zu senken. Leider ist das nicht ganz so einfach, da können viele Fehler gemacht werden, die dann später sehr teuer werden.

1 November 2016

Die Planung

Als Ersten Schritt der Wintergarten Planung sollten Sie überlegen, ob Sie einen kalten, einen temperierten oder einen beheizten Wintergarten errichten wollen. Größe und Form des Wintergartens werden durch das Grundstück und ihre persönlichen Vorlieben bestimmt. Bevor der eigentliche Bau des Wintergartens beginnen kann, sind aber eine Reihe von Entscheidungen zu fällen, die man als Neuling nicht so leicht überblickt. Neben der Wahl der Größe und Form müssen die passenden Materialien ausgesucht, für beheizte Wintergärten eine passende Heizungsanlage gefunden und sich Gedanken über die Beschattung und Belüftung im Sommer gemacht werden. Außerdem ist eine Baugenehmigung zu beantragen. Spezialisierte Wintergärten Firmen können hierbei wichtige Hilfestellung bieten und so die Verwirklichung Ihres Traumes wesentlich beschleunigen.

Um Ihrem Wintergarten ein stabiles Fundament zu geben, sind größere Erdarbeiten erforderlich. Hierbei muss auch direkt an die Verlegung der notwendigen Versorgungsleitungen, z. B. für die Heizung, gedacht werden. Diese müssen frostfrei verlegt werden, was in der Regel eine Ausschachtung bis zu 1 m Tiefe erfordert. Soll der Wintergarten später beheizt werden, muss der Boden entsprechend gedämmt werden. Hier sind auch die gesetzlichen Bestimmungen zu beachten, speziell, wenn der Wintergarten als zusätzlicher Wohnraum genutzt werden soll. Für diese Arbeiten wird man meistens eine Baufirma beauftragen müssen. Firmen, die Wintergärten errichten, übernehmen diese Erdarbeiten in der Regel nicht. Sie haben aber oft entsprechende Kooperationspartner.

Die Innenausstattung des Wintergartens

  • Haben Sie eine klare Vorstellung von der äußeren Form und Größe des Wintergartens, müssen Sie sich über den Bodenbelag und die Beleuchtung Gedanken machen.
  • Fliesen oder Natursteine eignen sich gut als Fußbodenbelag. Sie sind robust und pflegeleicht. Allerdings sind sie schon alleine wegen ihres Gewichtes nicht unbedingt für die Selbstverlegung geeignet.
  • Da Sie den Wintergarten gerade im Winter wahrscheinlich nicht nur bei Tageslicht nutzen wollen, braucht er eine entsprechende Beleuchtung. Hierbei sind Ihrer Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Mit etwas handwerklichem Geschick können sie diese auch selber installieren.
  • Für die Montage und Inbetriebnahme der Heizung dagegen sollte auf einen Fachmann zurückgegriffen werden.
  • Sicher wird Ihr Wintergarten auch einen Zugang zum Garten bekommen. Dann denken Sie aber daran, dass dieser Zugang gegen Einbrecher gesichert sein muss.
  • Ein wichtiger Punkt der Einrichtung ist die Beschattung und Belüftung. Die Beschattung, z. B. durch Markisen, kann entweder als Innen- oder als Außenbeschattung ausgeführt werden. Außerdem haben Sie die Wahl zwischen manueller und automatischer Steuerung. Eine kostspieligere Variante sind Spezialgläser, die sich dem Lichteinfall entsprechend tönen.
  • Für die Belüftung können Türen, Fenster oder Dachfenster genutzt werden. Gerade bei Dachfenstern lohnt es sich, über eine automatische Steuerung nachzudenken. Hierzu werden verschiedene Sensoren angeboten, die beispielsweise auf Wind, Regen oder die Menge der Sonneneinstrahlung reagieren.

Einerseits ist es sehr schön, dass man bei der Gestaltung eines Wintergartens unzählige Möglichkeiten hat. Andererseits ist es für einen Laien schwierig, die Konsequenzen aller Einzelentscheidung und deren Wechselwirkungen zu überblicken.

Wintergarten Firmen

Wie in anderen Bereichen auch, gibt es beim Service, dem Preis und dem Leistungsniveau von Wintergarten Firmen grosse Unterschiede. Achten Sie vor allem darauf, ob die Wintergarten Firma neben Fertigmodellen auch speziell für die Kunden geplante Wintergarten baut und ihr Projekt in jedem Schritt begleitet.

TEILEN:

Kommentar verfassen

  1. Pingback: Arten des Wintergartens | Bauen und Wohnen in der Schweiz