Gebäude & Energie
Lüftungsanlagen sind praktischer

Gut Haustechnik

Ein namhafter Gebäudetechniker in der Zentralschweiz ist die Firma Gut Haustechnik. Sie geht auf ein Unternehmen zurück, welches 1909 gegründet wurde.

28 November 2014

Heute haben sich unter dem Dach der AG mehrere Einzelfirmen zusammengeschlossen, die in den Bereichen

  • Heizung
  • Solar
  • Sanitär
  • Klima und
  • Lüftung tätig ist.

Ausserdem bietet das Unternehmen einen Kundendienst an jedem Tag des Jahres – damit kleine und grössere Malheure schnell behoben sind.

Nachhaltig sparen, das möchte jeder. Doch wie geht das? Die Sonnenenergie macht es möglich, doch dafür muss ein perfektes Solarsystem installiert sein. Ob für die Warmwasseraufbereitung oder für die Heizung – die Sonnenenergie kann mit der Gut Gebäudetechnik eingefangen und genutzt werden.

Kompaktanlagen für Wohn-und Industriegebäude sind eine Spezialität des Unternehmens. Je nach Anforderungen und Gegebenheiten sind verschiedene Arten möglich, und können von den Experten der Firma Gut installiert werden.

Ein weiteres Feld ist das Klima – mit einer entsprechenden Anlage kann man die ideale Temperatur erreichen. Dazu kommen noch die richtige Feuchtigkeit und die Filterung der Luft. So kann mit Wärme oder Kühlung erreicht werden, dass das Klima optimal auf die Bedingungen und Wünsche abgestimmt wird. In dieses Gebiet fällt auch die Lüftung – den diese sorgt für frische Luft und Behaglichkeit. Das optimale Lüftungssystem schafft ein ideales Klima und verhindert Feuchtigkeitsschäden. In Industrieanlagen kann ein solches Lüftungssystem dafür sorgen, dass Schadstoffe nach draussen geleitet werden.

Im Bereich der Heizung hat sich in den letzten Jahren viel getan. Vor allem durch Austausch alter Geräte gegen Neue kann erreicht werden, dass die Kosten sinken und auch die Umweltbelastung. Die Kantone unterstützen die Bauherren deshalb wenn es darum geht, einen Elektro-Wasserwärmer gegen einen Wärmepumpenboiler zu ersetzen. Auch diese Arbeiten werden von Gut Haustechnik erledigt. Die Anträge auf die Fördermittel bekommt der Kunde bei der Kantonsverwaltung.

Doch auch die Heizung des Hauses, nicht nur des warmen Wassers, kann mit einer Wärmepumpe erfolgen. Ausserdem gibt es weitere Systeme, die im Austausch gegen eine alte Heizung Einsparungen und Behaglichkeit versprechen.

TEILEN:

Kommentar verfassen