Gebäude & Energie
Kabel für Elektrik

Haustechnik Elektroinstallation

Die Haustechnik umfasst vor allem die Branchen Sanitär und Heizung, sowie alles was dazu gehört, wie auch die erneuerbaren Energien. Ausserdem dazu gehören aber auch die elektrischen Anlagen. Zum einen sind diese für die anderen Sparten der Haustechnik nötig; man denke nur an Boiler, Durchlauferhitzer mit Strombetrieb, Regelungen der Heizungsanlagen und dergleichen mehr.

30 Dezember 2014

Zum anderen ist mit der Elektroinstallation der Haustechnik auch die gesamte Verkabelung des Hauses gemeint, für Licht und Steckdosen, Rollläden und vieles mehr.

Einige Unternehmen der Haustechnik bieten auch die Elektroleistungen an. Falls nicht, können Sie als Kunde sich ein fachkundiges Unternehmen der Elektrobranche suchen, das unabhängig aber in enger Absprache mit den Haustechnikern die Ausstattung Ihres Gebäudes übernimmt. Haben Sie ein Planungsbüro für die Haustechnik beauftragt, kann dieses beide Unternehmen zusammenführen; die Planung kommt dennoch aus einer Hand.

Die Angebote im Bereich der Elektrik sind vielfältig, was das Design betrifft. Angefangen von der Auswahl an Steckdosen und Schaltern bis hin zur Beleuchtung kann der Kunde aus vielen Arten wählen. Ausserdem sind einige der Geräte in der Haustechnik auch elektrisch betrieben, wie bereits erwähnt. Auch hier ist die Auswahl gross. Die Planung über Leistungsstärke etc. sollte dafür vom Fachmann kommen; die Auswahl des Designs obliegt selbstverständlich Ihnen als Kunde.

Ein weites Feld für die Elektroinstallation in der Haustechnik sind die sicherheitsrelevanten Teile. Dazu gehören Schliessanlagen oder auch Warnsysteme, Alarmanlagen und Kameras etc. Diese laufen meist elektrisch, haben aber für den Fall eines Problems an der Anlage einen Batteriebetrieb. Ähnlich verhält es sich mit Rauchmeldern, die zwar batteriebetrieben erhältlich sind, aber auch mit der Elektroanlage des Hauses verbunden werden können.

In welchem Masse ein Gebäude sicherheitsrelevant ausgestattet wird, hängt von den Wünschen des Kunden und den Gegebenheiten sowie Erfordernissen ab. Aber prinzipiell ist es an jedem Gebäude möglich, solche Anlagen zu installieren. Die entsprechenden Fachfirmen werden Sie dabei gern beraten und Ihnen die bestmöglichen Varianten empfehlen. Bei besonders gefährdeten Gebäuden sollte eine Absprache mit der Versicherung erfolgen.

TEILEN:

Kommentar verfassen