Gebäude & Energie
Ingenieurbüro

Haustechnik Ingenieur

Im Bereich der Haustechnik gibt es einige Ingenieurbüros. Diese kümmern sich um eine perfekte Planung rund um die gesamte Produktpalette der Haustechnik, wie Heizung, Sanitäranlagen, Energienutzung und vieles mehr.

31 Dezember 2014

Ein gutes Ingenieurbüro bietet:

  • Eine individuelle Beratung, ohne zu einem Hersteller oder einer Firma zu raten
  • Ermittlung der Kosten für den Bau und die Betriebskosten
  • Zeichnungen werden erstellt
  • Behördliche Anträge und Fördermittelanträge etc. werden erledigt
  • Falls nötig, werden Leistungsverzeichnisse erstellt
  • Baubetreuung ist möglich
  • Auch Rechnungen und Aufmasse können geprüft werden
  • Energieausweise werden ausgestellt
  • Massnahmepläne für energetische Sanierungen werden erstellt
  • Finanzierungsmöglichkeiten sind ebenfalls Teil der Beratung, inklusive eventueller Fördermittel und Zuschüsse von Kanton oder Staat

Das alles sollte für die Gewerke Gebäudeautomation, Lüftungs-und Klimatechnik, Sanitär- und Abwassertechnik und Elektrotechnik erfolgen. Nicht zu vergessen die Heizung und die Regelungstechnik. Die Planungen können nötig werden bei Neubauten und Umbauten, aber auch Modernisierungen und Instandhaltungen.

Solche technischen Planungen können es dem Bauherrn vor allem bei grösseren Vorhaben erleichtern, den Überblick zu behalten. Denn wer sich täglich mit Baufirmen unterhält, Verträge anschaut und Absprachen trifft, verliert als Laie schnell die Organisation. Ein Fachmann auf dem Gebiet der Planung arbeitet täglich mit diesen Hürden und hat entsprechende Erfahrungen und auch Hilfsmittel. Hier sollten Sie als Bauherr nicht unbedingt sparen, denn der Schaden ist ungleich höher, der durch Fehler in der Planung entstehen kann.

Kommt die Planung der gesamten Arbeiten aus einer Hand, verhindert das Missverständnisse zwischen den Gewerken, die sonst des Öfteren vorkommen. Die Gesamtplanung sorgt dafür, dass alle Gewerke erst dann die Arbeit aufnehmen, wenn die vorher Nötigen ihre Tätigkeiten abgeschlossen haben.

Fachlich kompetente Ingenieurbüros findet man im Netz auf alle Fälle. Wer sich unsicher ist, welches er wählen soll, kann sich die Referenzobjekte anschauen und ggf. dort auch anrufen und nachfragen. Die meisten Bauherren, die ihr Objekt für die Referenzliste des Ingenieurs freigegeben haben, geben bereitwillig und gern Auskunft. Dabei sollten Sie fragen, wie gut und korrekt gearbeitet wurde, wie derjenige auf kurzfristige Änderungen und Wünsche des Kunden reagiert hat, wie er die Fachfirmen „im Griff“ hatte und ob die Vorausberechnungen – auch in finanzieller Hinsicht- eingetreten sind. Gab es hier bei mehreren Kunden Unstimmigkeiten, sollten Sie lieber die Hände davon lassen und sich einen anderen Partner für Ihre Arbeiten suchen.

TEILEN:

Kommentar verfassen