Gebäude & Energie
Stellenangebote

Haustechnik Jobs

Schaut man in die Stellenangebote der Schweiz, finden sich viele Jobs im Bereich der Haustechnik. Einige sind von entsprechenden Fachfirmen ausgeschrieben, die auf ihren Internetseiten dazu meist Genaueres schreiben. Hier werden bestimmte Fachleute gesucht, wie zum Beispiel ein Planer im Sanitärbereich oder ein Spengler.

30 Dezember 2014

Die anderen Stellen werden im Normalfall von Gebäudebesitzern ausgeschrieben, die einen Haustechniker für alle anfallenden Arbeiten einstellen möchten. Das können die Städte und Kantone sein, wenn es beispielsweise um Schulgebäude oder Kindergärten, Krankenhäuser und Ähnliches geht. Doch auch private Hausbesitzer suchen sich immer öfter einen Haustechniker für ihre Mietwohnungen oder Mehrfamilienhäuser. Denn mit zunehmender Automatisierung werden auch die Anlagen immer komplizierter und dazu noch mengenmässig mehr, die in einem solchen Gebäude zu betreuen sind.

Das fängt mit der Schliessanlage an und geht über Alarmsysteme, bis zu hochkomplizierten Heizungsanlagen mit Solarbeteiligung, oder Wasserzu-und Ableitungen für Brauchwasser. Um all diese Techniken in Schuss zu halten und vernünftig zu warten, wird viel Zeit benötigt und auch viel Fachwissen, was der Gebäudebesitzer nicht unbedingt haben muss. Deshalb wird vielfach darauf zurückgegriffen, sich hier lieber einen Fachmann einzustellen, was sich auf alle Fälle schon dadurch lohnt, dass er kleinere Reparaturen und Wartungsarbeiten selbst verrichten kann, statt eine Firma zu beauftragen.

Obendrein ist für die Bewohner und Mieter ein Ansprechpartner da, wenn es Probleme mit der Haustechnik geben sollte. Der Haustechniker ist meist dazu angehalten, sich diesen auch innerhalb der Wohnungen zu widmen, um Schwierigkeiten zu beheben oder die entsprechenden Fachleute zu beauftragen. Zudem ist er für Notfälle zuständig, kennt die Fluchtwege und Notrettungspläne, kann Gashähne und Wasserhaupthähne absperren und vieles mehr. Die meisten Haustechniker sind auch für die Aussenanlagen zuständig, pflegen Grünanlagen und  beräumen im Winter den Schnee vor dem Gebäude. So kann auch hierfür ein extra Dienstleister eingespart werden und zudem gibt es keine Schuldzuweisungen, wenn bei Schnee und Eis jemand zu Schaden kam, und die Mieter selbst für das Räumen verantwortlich waren.

Es lohnt also aus vielen Gründen, einen Haustechniker einzustellen, und mit etwas Glück bewirbt sich ein echter Allrounder, der das Gebäude mit Geschick und Übersicht in Schuss hält.

TEILEN:

Kommentar verfassen