Garten
Hausmeister auf höherem Nieau

Haustechniker

Haustechniker sind Angestellte, die von einem (meist technischen) Ausgangsberuf aus eine Weiterbildung absolvierten und dann diesen Beruf ausüben. In der Schweiz ist der Begriff Haustechniker inzwischen veraltet – er wurde zu „Techniker HF Gebäudetechnik“, für den verschiedene Ausgangsberufe anerkannt werden, wie beispielsweise Spengler oder Sanitärinstallateur, Heizungsinstallateur oder Gebäudetechnikplaner.

21 Dezember 2014

Dennoch bleibt im alltäglichen Sprachgebrauch der Haustechniker üblich. Er ist in etwa in seinen Aufgaben einem früher üblichen Hausmeister vergleichbar, wenn auch auf höherem Niveau. Es wird erwartet, dass der Haustechniker die Wartung der Gebäude weitestgehend selbstständig übernimmt und auch in Notfällen und ungewöhnlichen Situationen für die Bewohner als Ansprechpartner fungiert. Weiterhin fallen üblicherweise in die Arbeit des Haustechnikers diverse Reinigungsarbeiten und  Reparaturen in kleineren Umfängen. Handwerkliches Geschick und auch die Planung und Koordinierung der anstehenden Aufgaben werden in aller Regel erwartet.

Der Haustechniker ist meist bei Wohnungsverwaltungen oder Eigentümern angestellt, die mehrere Wohnungen zu betreuen haben und somit genügend Arbeiten für einen Haustechniker im Allgemeinen vorweisen können. Je nach Spezialisierung im Vorberuf, wie beispielsweise Heizungsmonteur, kann der Haustechniker in dieser Richtung Reparaturen und Wartungen vornehmen, ohne dass eine Fachfirma gerufen werden muss. Dies spart dem Wohnungseigentümer Kosten und sorgt für einen reibungslosen Ablauf, da der Haustechniker jederzeit in Notfällen verfügbar ist.

Der Beruf ist sehr vielseitig, da sogar ein wenig Gartenbau und Grundstückspflege mit hineinspielen, verschiedenste Arbeiten zu erledigen sind, wie das Reinigen einer Dachrinne oder das Ausbessern einer Treppenstufe. Die Haustechniker müssen je nach Anstellung die Bereitschaft zu Wochenenddiensten mitbringen und auch in Notfällen nachts und feiertags einsatzbereit sein.

Oft handelt es sich beim Einsatzgebiet auch um Gewerbe- oder Firmenräume bzw. Gebäude, die ein grosses Einsatzfeld darstellen. Mitunter sind mehrere Haustechniker angestellt, die als eine Art kleines Unternehmen die Arbeiten übernehmen. Diesen steht in solchen Fällen einer der Mitarbeiter vor, der die höchste Qualifikation aufweisen kann und somit auch soziale Kompetenzen besitzt.

TEILEN:

Kommentar verfassen