Gebäude & Energie
Stromkabel

Haustechnische Anlagen

Für die Benutzung der haustechnischen Anlagen gibt es verschiedene Vorschriften. Diese sind entweder in den Gesetzlichkeiten der Republik oder denen der Kantone festgehalten. Hier geht es um Durchmesser von Rohren und Entfernungen von Anschlüssen, Sicherheit, und in jüngster Zeit auch immer öfter um die Umweltverträglichkeit, um nur Einiges zu nennen.

9 Januar 2015

Zu den haustechnischen Anlagen gehören verschiedene Bereiche, wie zum Beispiel:

  • Heizung,
  • Elektroanlage
  • Wasserversorgung
  • Abwasseranlage
  • Regenwasserverwertung- bzw. Abführung
  • Warmwasserzubereitung
  • Gasleitungen und einige mehr.

Eine haustechnische Anlage kann auch das Sicherheitssystem des Gebäudes sein, mit Überwachungskameras, Schliessanlage, oder Fernbedienbarkeit der Schlösser etc. Elektrische Rollläden, Sonnenmarkisen und vieles mehr gehören heute unter Umständen zur Haustechnik, die noch vor Jahren hauptsächlich die Heizung und das Wasser sowie Abwasser umfasste. Auch heute noch sind dies die Dreh-und Angelpunkte der Haustechnik, die in der Planungsphase als Wichtigstes eine Rolle spielen.

Eine der haustechnischen Anlagen ist die Elektrik. Dazu gehören das Verlegen der Kabel und die Anschlüsse der Geräte, sowie der Einbau von Schaltern und Steckdosen etc. Dabei muss dringend beachtet werden, welche Geräte wo angeschlossen werden sollen, da sich die Grösse der Absicherung danach richtet und somit auch die Grösse der Hausabsicherung. Eine Erhöhung dieser, beispielsweise weil leistungsstarke Geräte hinzukommen, (wie ein elektrischer Durchlauferhitzer oder eine zweite Küche im Haus), muss beim Stromversorger beantragt werden und wird von den dortigen Mitarbeitern angeschlossen.

Viele Hochleistungsgeräte arbeiten nicht über Anschlusskabel und Steckdose, sondern über einen direkten Anschluss. So auch die meisten Elektroherde-und Ceranfelder. Daher ist für die vorherige Planung wichtig, wo sich welche Zimmernutzung und welche Einrichtung befinden werden, und welche elektrische Anlage demzufolge hierfür von Nöten ist.

Wenig Strom bzw. Leistung benötigen Beleuchtungen. Doch hier ist es wichtig, vor oder während der Ausbau-und Umbauarbeiten zu überlegen, wo die Anschlusskabel benötigt werden. Dabei nicht die Beleuchtungen aussen am Haus, in der Garage etc. vergessen! Auch kann eine Steckdose im Garten für die Arbeiten im Freien sehr nützlich sein. Soll eventuell ein Pool aufgestellt werden, braucht dieser idelerweise einen Strom-und Wasseranschluss (Strom für die Pumpe), damit keine Verlängerungskabel verlegt werden müssen.

TEILEN:

Kommentar verfassen