Gebäude & Energie

Heizkostenvergleich für ein Schweizer Einfamilienhaus (8)

Bevor Sie die Entscheidung für ein Heizsystem fällen, stellt sich natürlich auch die grosse Frage nach den Kosten. Ein umfassender Vergleich bezieht verschiedene Faktoren mit ein, die sich bei den unterschiedlichen Heizsystemen unterscheiden. So nimmt beispielsweise das Heizmaterial einen relativ hohen Kostenanteil bei Öl oder Gas ein, während Installation bzw. Anschaffung der Gerätschaften bei Wärmepumpe oder Sonnenenergie höher zu Buche schlagen.

18 Mai 2015

Berücksichtigung unterschiedlicher Kosten

Aus diesem Grund müssen in einen Heizkostenvergleich unterschiedliche Aspekte einfliessen. Da wären einmal die Investitionskosten, zu denen je nach Heizsystem beispielsweise gehören:

  • Anschlusskosten
  • Tank, Kessel bzw. Wärmepumpe
  • Kaminanlage
  • Warmwasserspeicher
  • Anlage für Sonnenkollektoren
  • Erdsonde bzw. Quelle
  • Montage, Honorare u.ä.
  • Dämmung
  • Heizverteilung
  • Rückbau/Entsorgung
  • mittlere Abschreibungsdauer

Die Summe aus all diesen Ausgaben bezeichnen wir in der unten stehenden Tabelle als „Kapitalkosten“.

Hinzu kommen die „übrigen Kosten“: Wartung und Reparatur, Tankreinigung, Kaminfeger, Rauchgaskontrolle und ähnliches.

Der Energiepreis pro kWh umfasst meist maximal die Hälfte der Gesamtkosten fürs Heizen. Bei der Berechnung dieses Preises sollten Sie u.a. den Heizwärmebedarf Ihres Hauses, die beheizte Fläche, den Wirkungsgrad Ihrer Heizung und Ihren persönlichen „Wärmbedarf“ berücksichtigen. Manch einer kommt mit 20 °C im Wohnzimmer aus, andere wiederum lieben es, bei 25 °C oder mehr die Tage und Abende zu verbringen.

Ebenfalls wichtig für die Gesamtkosten sind beispielsweise die Lebensdauer Ihrer Heizungsanlage, die Lenkungsabgaben für Öl- oder Gasheizung, die Strompreise für den Betrieb einer Wärmepumpe und mögliche Preissteigerungen in der Zukunft.

Auch bei Berücksichtigung all dieser Faktoren ist ein Kostenvergleich unterschiedlicher Heizsysteme immer nur im konkreten Einzelfall möglich. Dennoch können Sie sich ein grundsätzliches Bild der Kostenlage machen und die preislichen Unterschiede gut erkennen. Wenn Sie das Ganze entsprechend an Ihre individuellen Bedürfnisse und Gegebenheiten anpassen, haben Sie einen guten Anhalt bezüglich der Kosten bei den unterschiedlichen Heizungsmethoden. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie einen allgemeinen Vergleich verschiedener Heizsysteme* in alphabetischer Reihenfolge.

Grafik ohne Garantie auf Vollständigkeit bzw. Richtigkeit und ohne Berücksichtigung unterschiedlicher Bedingungen in den Kantonen. Quelle: www.ecofort.ch

TEILEN:

Kommentar verfassen