Finanzen & Recht
Immobilien in der Schweiz mit Bergblick

Immobilienpreise in der Schweiz – droht ein Preisrückgang um bis zu 15%?

Die Immobilienpreise in der Schweiz sind genau wie in vielen anderen Ländern in Europa innerhalb der vergangenen 5 Jahre deutlich angestiegen. Vor allem Mehrfamilienhäuser sind deutlich teurer geworden, da Investoren hier zum Teil in prominenten Lagen (z.B. Zürich, Genf oder Basel) hohe Renditen erzielen können.

4 Mai 2015

Renditen von über 5% im Jahr waren jahrelang möglich. Nach Informationen der schweizer Zeitung NZZ (Quelle: NZZ) ist es möglich, dass bedingt durch die derzeit schwächere Einwanderung in die Schweiz die Quote der Leerstände steigen könnte. Sollten die Zinsen steigen und das Wachstum der Bevölkerung sich negativ entwickeln, so ist es möglich, dass die Immobilienpreise in der Schweiz deutlich fallen könnten. Damit würden wahrscheinlich auch die Renditen von Mehrfamilienhäusern stark schwächeln.

Welche Immobilienlagen sind in der Schweiz begehrt?

In der Schweiz ist vor allem die Hauptstadt Zürich, aber auch die Stadt Genf sehr beliebt. Beide Städte haben mit die höchsten Preise für Immobilien und so müssen Mieter hier auch am meisten bezahlen. In vielen Vergleichstabellen internationaler Zeitschriften und Analysen zeigt sich, dass das Leben in den Schweizer Städten zum Teil deutlich teurer als im Rest der Welt ist. Neben Zürich und Genf sind auch die Städte Basel und Bern sehr beliebt und zählen zu den teuersten der Schweiz. In Basel sind viele Pendler unterwegs, die zum Einkaufen gerne über die Grenze nach Deutschland kommen, da es für sie hier preiswerter ist, als in der heimischen Schweiz.

Immobilien in der Schweiz deutlich teurer, als in Deutschland!

Die Immobilienpreise in der Schweiz sind deutlich höher, als es in Deutschland der Fall ist. In Deutschland gehen die Experten allerdings noch nicht davon aus, dass die Preise in den kommenden Jahren fallen werden, sondern oftmals davon, dass sie stabil bleiben (Infos zu den Immobilienpreisen in Deutschland gibt es hier). Wer als Investor auf steigende Immobilienpreise setzt, sollte zum Beispiel nach England gehen. Die Boomtown London steht nach wie vor bei Immobilienpreisen im Focus und wird immer gefragter. Demnach gehen viele Anleger und Analysten davon aus, dass die Preise für Wohnraum in London auch in den kommenden Jahren weiter steigen werden.

TEILEN:

Kommentar verfassen