Inspiration
LED-Lampen

Individuelle Lampen passen für einen ausgezeichneten Blickfang

Die Beleuchtung spielt bei der Gestaltung der Räume auch eine grosse Rolle. So schafft Licht eine besondere Atmosphäre. Aber hier ist die Balance ausgesprochen wichtig. Zu viel Licht, das blendet, zu wenig Licht, dann ist es zu dunkel. Aber nicht nur das Licht ist entscheidend, sondern diese Lichtquellen sollen ein bestimmtes Ambiente erzeugen.

20 Januar 2016

In jedem Wohnbereich werden unterschiedliche Lampen eingebaut. Damit wird das Wohnen angenehmer und beim Einrichten kommen unterschiedliche Lichttechniken zum Einsatz. Dabei ist eine gründliche Planung von Vorteil, denn jeder möchte sich in den Räumen wohlfühlen. Das Licht der Lampen ist unterschiedlich und je nach Kontrast, Helligkeit und Lichtfarbe gibt es eine andere Wirkung. Aber auch indirektes Licht ist angenehm und das wird oft in dem Arbeitsbereich angewandt. Gerade beim Neubau aber auch bei der Renovierung ist eine entsprechende Lichtplanung vorzunehmen.

Licht ist nicht gleich Licht

Im Handel existieren unterschiedliche Lichtquellen und das sind die effizienten LED-Lampen bis hin zu dem luxuriösen Kronleuchter. Auch schafft eine Deckenleuchte eine andere Stimmung als eine Leselampe. Hier muss die optimale Licht Atmosphäre gesucht und gefunden werden. Was aber nicht allzu schwer ist.

So gilt die Faustregel: Ein Mix aus drei verschiedenen Quellen, das ist die ideale Beleuchtung.

Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen kontrastreicher und kontrastarmer Beleuchtung ist erforderlich, denn hier fühlen sich die Bewohner ausgesprochen behaglich. Dafür sorgt eine Mischung aus drei verschiedenen Lampen bzw. Lichtquellen. Das sind die Hintergrundbeleuchtung, das Akzentlicht und die Arbeitsbeleuchtung. Auch indirektes Licht liegt immer mehr im Mittelpunkt beim Einrichten der Wohnung oder des Hauses. Der positive Aspekt ist dabei, dass indirekte Licht ist nicht aufdringlich und eine weiche Beleuchtung. Es wirft dabei kaum Schatten und verteilt sich gleichmäßig. Aber es gibt dabei auch ein Manko, hier ermüden die Augen viel schneller als bei einer kontrastreichen Beleuchtung. Hier sollten nur Bereiche damit ausgestattet werden, wo ein helles Arbeitslicht erforderlich ist. Das Beste ist, dass die Räume mit einer Mischung ausgestattet werden. Dabei wirkt das am Schönsten.

Die Arten der Beleuchtung

Hintergrundbeleuchtung

Eine Deckenlampe ist die beste Beleuchtung für den gesamten Raum. Auch an einer Wand befestigter Strahler oder ein Deckenfluter lassen sich gut montieren und leuchten den Raum gut aus. Die meisten Leuchten besitzen einen Dimmer und damit kann die Helligkeit gut reguliert werden. Diese Art der Beleuchtung ist auch gut für den Flur geeignet.

Akzentlicht

In jedem Wohnbereich sollen bestimmte Akzente gesetzt werden. Nur ein weich ausgeleuchtetes Zimmer, das wird auf Dauer langweilig. Dabei ist Abwechslung gefragt und das wird mit einer punktuellen Beleuchtung erreicht. Dabei werden die Möbel oder Architektur kaschiert, belebt oder gedämpft. Wird dabei dieses Akzentlicht dosiert eingesetzt, dann wird der Blick auf bestimmte Details gelenkt. Das können verschieden dekorative Leuchten sein. Dabei können Licht und Schatten eingesetzt werden. Das Licht ist dann unterschiedlich aktiv und das kann besondere Akzente setzen. Gerade in der dunklen Jahreszeit werden solche Akzente eingesetzt. Das schafft dann Behaglichkeit und eine tolle Atmosphäre. So findet das oft im Wohnbereich seine Anwendung.

Arbeitsbeleuchtung

Diese Beleuchtung ist sehr zielgenau und hier wird das Licht in Bereichen eingesetzt, wo höchste Konzentration erforderlich ist. Das kann die Leselampe auf der Couch sein oder auch der Arbeitsbereich in der Küche. Dabei sind Stehleuchten oder Strahler die ideale Beleuchtung. Diese bieten ein kontrastreiches und zielgerichtetes Licht. Dabei gib es auch eine bessere Konzentration. Das ist gerade im Arbeitszimmer aber auch in der Küche erforderlich.

Empfehlung: Oft gerät die Sache mit dem Licht in den Hintergrund. So ist eine Planung mit einem Lichtexperten zu empfehlen. Das erspart Enttäuschungen und kostspielige Nachbesserungen.

TEILEN:

Kommentar verfassen