Bauplanung & Bauleitung
Planung Haustechnik

Ingenieurbüro Haustechnik

Für die Haustechnik, die einen umfassenden Teil von Neu-und Sanierungsbauten einnimmt, gibt es spezielle Ingenieurbüros, die die Planung übernehmen können. Sie kennen sich mit den entsprechenden Gewerken aus und sind in der Lage, die Wünsche des Kunden optimal mit den Gegebenheiten vor Ort und den technischen Machbarkeiten zu verbinden.

31 Dezember 2014

Aufgrund dieser Planungen bauen dann die Haustechnik-Firmen die Bäder ein, die Zu- und Ableitungen ins Haus, die Elektrik oder auch die Heizung. Ihnen liegen dafür detaillierte Zeichnungen vor, die dafür sorgen, dass alles nach gesetzlichen Vorgaben und den entsprechenden Regeln abläuft.

Natürlich sind auch die Ingenieurbüros darauf eingestellt, die regenerativen Energien zu nutzen. Auch sie mussten hier viel Neues lernen, ebenso wie die montierenden Haustechnikunternehmen. Heute sind beispielsweise die Solaranlagen, die die Heizung unterstützen oder Strom produzieren schon an der Tagesordnung, und nichts Neues mehr. Auch Wärmepumpen sind keine Seltenheit und können auf viele verschiedene Arten projektiert werden. Für Erdsonden beispielsweise, um eine Erdwärmepumpe zu nutzen, braucht es eine Genehmigung der Gemeinde. Solche Dinge erledigt das Ingenieurbüro für die Kunden ebenfalls. Ausserdem werden Fördermittel beantragt und deren Genehmigung überwacht und vorangetrieben.

Wer Ingenieur für die Belange der Haustechnik werden möchte, sollte sich in einem solchen Büro speziell ausbilden lassen. Nach einiger Zeit in einem anderen Unternehmen sind Spezialisierungen möglich, und machen Sie so zu einem Fachmann, der als Partner von Kunden und Installateurbetrieben einen guten Namen hat.

Wer als Kunde nicht schlüssig ist, welches Ingenieurbüro er beauftragen soll, der kann sich die Liste mit Referenzobjekten ansehen, die auf fast jeder Seite solcher Büros zu finden ist. Hier sind private und gewerbliche Bauten aufgeführt und auch, welche Arbeiten daran erledigt wurden. Kunden brauchen sich nicht zu scheuen, dort anzurufen und nachzufragen. Dass das Objekt als Referenz gilt, ist den meisten der Eigentümern bewusst und sie geben gern Auskunft über die Arbeit des Büros. Hatten alle Planungen Hand und Fuss? Wurden die geplanten Kosten eingehalten? Sind die ausführenden Betriebe gut mit den Planungsunterlagen zurechtgekommen? Ist das Endergebnis so, wie Sie sich das wünschten? Solche Fragen können durchaus bei der Entscheidung für oder gegen ein Büro nützlich sein.

TEILEN:

Kommentar verfassen