Gebäude & Energie
moderne Heizung

Meyer Haustechnik

Die Meyer Haustechnik AG aus Neuenkirch hat ihre Anfänge bereits 1935, und arbeitet heute an Energiekonzepten und Komfort, Dimensionierung und Gebäudedynamik, Wirtschaftlichkeit und einer verträglichen Lösung für die Umwelt.

29 Dezember 2014

Im Bereich Heizung arbeiten die Mitarbeiter von Meyer in Ein-und Mehrfamilienhäusern ebenso wie in Gewerbebauten und Wohnüberbauungen und industriellen Anlagen. Dabei können alle Heizungssysteme eingebaut und geplant werden.

Weiterer Arbeitsbereich ist Sanitär. Auch hier wird in allen nur erdenklichen Gebäuden jede Anlage eingebaut, die nötig ist. Abwasserleitungen und ein neues Bad, ein Hauswirtschaftsraum oder anderer Bedarf – alles ist möglich.

Und auch für die Lüftung gibt es viele Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten. Ob Neuinstallation oder Lüftungssanierung – in Wohnhäusern und Wohnüberbauungen können die Fachleute von Meyer für richtiges Lüften sorgen.

Das Lüften ist ein Bedürfnis der Menschen, in Innenräumen die Luft auszutauschen und die frische Luft der Natur in den Raum zu holen. Früher wurde das selbstverständlich durch das Öffnen von Türen und Fenstern erreicht. Ausserdem ist kein (altes) Haus so dicht, dass nicht ständig ein gewisser Luftaustausch stattfinden würde. Die sogenannte freie Lüftung kann durch eben solche Möglichkeiten schon ausreichend gewährleistet sein, oder aber durch sogenannte Dachaufsatzlüftung und Schachtlüftung durch Thermik.

Doch da es ein Gebot der Stunde ist, die Gebäude immer besser vor dem Auskühlen zu schützen und somit dichter und gedämmter zu bauen, müssen lüftungstechnische Anlagen die Vorgänge zum Luftaustausch unterstützen. Das kann die Schachtlüftung mit Ventilator sein oder eine dezentrale Lüftungstechnik mit oder ohne Wärmetauscher. Doch auch eine zentrale Lüftungstechnik ist denkbar. Sie kann als RLT-Abluftsystem mit oder ohne Wärmetauscher konzipiert sein, oder aber als RLT-Zuluft-und Abluftsystem, welches ebenfalls mit oder ohne Wärmetauscher möglich ist.

Vorteil der Lüftungsanlagen gegenüber dem einfachen öffnen eines Fensters: Die Raumwärme wird nicht so stark nach aussen gelassen und vor allem werden die Verschmutzungen der Aussenluft nicht ins Zimmer geholt. Diese sind nicht zu unterschätzen, denn während gerade im ländlichen Bereich die „gute frische Luft“ geschätzt wird, kann diese beispielsweise Pollen enthalten, die einem Allergiker das Leben schwer machen.

TEILEN:

Kommentar verfassen