Gebäude & Energie
Wasserenthärtung

Müller Haustechnik

Fachleute für Sanitär, Heizung und Spenglerei sind in der Firma Müller Haustechnik tätig. Sie planen und realisieren alle Vorhaben des Bereiches, egal ob der Bauträger privater oder öffentlicher Natur ist.

29 Dezember 2014

Zum Portfolio gehören Badezimmerumbauten, Wasserenthärtungsanlagen, Solaranlagenmontage- und Reparatur sowie ein umfassender Kundenservice für all diese Bereiche. Auch bei der Heizung werden alle Möglichkeiten abgedeckt, von Öl und Gas über Holz und Biomasse bis zu Wärmepumpen und Blockheizkraftwerken. Und natürlich gibt es auch hier den Kundenservice, damit niemand frieren muss.

Und obendrein bietet die Firma noch die Spenglerei-Sparte an, und zwar für Flach-und Steildächer, Blitzschutzanlagen sowie Fassaden und vieles mehr, was ins Arbeitsfeld der Metallbauer fällt. Diese arbeiten umfassend, von der Unterkonstruktion über Dampfbremsen und Winddichtungen bis zu Wärme-und Schalldämmungen und Fassadenverkleidungen. Ein sehr interessantes Gebiet der Spengler sind die Verkleidungen von Dachgauben. Diese haben oft eine besondere und aussergewöhnliche Form, die sehr gut mit Metall nachempfunden werden kann.

Auch ein Flachdach kann von einem Spengler unter Umständen besser versorgt werden als vom Dachdecker. Denn hier werden hohe Anforderungen an Dichtigkeit und Wasserresistenz gestellt. Die Fachleute von Müller beginnen auf Wunsch mit dem Rückbau der bestehenden Dachanlage und kümmern sich um Entwässerung und Einfassungen, arbeiten mit Flüssigkunststoff zur Abdichtung und sorgen für Brüstungsabdeckungen sowie alle Blecharbeiten.

Eine Besonderheit, die das Unternehmen anbietet, ist ein Blockheizkraftwerk. Dieses kann Ihr ganzes Haus versorgen, wenn es fachgerecht eingebaut und richtig berechnet ist. Für Ein-und Zweifamilienhäuser ist es ideal geeignet, um mit der Anlage aus Strom- und Wärmesystem inklusive Gas-Verbrennungsmotor die nötige Wärme und dazu noch einen Teil des benötigten Stroms zu produzieren. Wird weniger Strom hergestellt, springt das öffentliche Netz ein, ist es andersherum, speisen Sie gegen Vergütung Ihren Strom ins öffentliche Netz. Damit es keinen Engpass bei der Wärme gibt, kann ein Gas-Brennwertgerät zugeschaltet werden, was in der Regel automatisch geschieht. Die Anlage, die mit Erdgas arbeitet, verfügt zudem über einen Warmwasserbereiter und kann mit Fördermitteln unterstützt werden.

TEILEN:

Kommentar verfassen