Garten
Zwei Palmen in einem Staudenbeet

Palmen im Garten – worauf ist zu achten?

Es gibt sie, die Hobbygärtner, die in ihrem Garten gerne mehr als nur die typische Bepflanzung umsetzen wollen. Sie wünschen sich exotische Orchideen, besonderes Gemüse und manchmal eben auch Palmen. Worauf bei Palmen im eigenen Garten zu achten ist, sehen Sie hier.

4 November 2016

Die Größe ist entscheidend

Wer an Palmen denkt, der denkt ans Mittelmeer und auch ans dort typischerweise vorherrschende Klima. In deutschen Gärten sind Palmen weniger häufig anzutreffen, aber in Mitten von Tannen oder Eichen lässt sich ab und zu dann doch dieser Exot finden.

Ob eine Palme auch in Ihren Garten passt, hängt in erster Linie von der Größe ab. Ausgewachsene Palmen können nämlich 4 Meter Höhe erreichen und wirken in einem Garten daher oft verloren, wenn die umgebende Bepflanzung nicht diese Größe vorzuweisen hat. Es gibt aber auch spezielle Palmen, die maximal 2,5 Meter groß werden und somit in viele Gärten passen können. Beim Kauf sollte daher vorab geklärt werden, welche Größe sich überhaupt in das Gesamtbild Ihres Gartens nahtlos einfügt.

Das Klima berücksichtigen

Palmen sind eigentlich nicht besonders anspruchsvoll. Allerdings sind sie typischerweise in wärmeren Gefilden zu Hause, so dass vor allem Jungpalmen Probleme beim Wachstum in Deutschland bekommen könnten. Reifere Palmen können jedoch problemlos in Deutschland auswachsen, sogar die Arten, welche nicht als winterhart gelten.

Oft wird angenommen, dass nur winterharte Palmen im deutschen Garten wachsen können. Dies ist aber nicht unbedingt der Fall. Mit einem passenden Pflanzenkübel lassen sich nahezu alle Palmenarten aufziehen. Jedoch ist wie gesagt das Alter der Palme ein Faktor, der beim Pflegeaufwand berücksichtigt werden muss.

Die passende Umgebung finden

Manchen Pflanzen und Bäumen müssen wir Raum geben, damit sie wirken können. Andere wiederum entfalten sich am besten in einer dichten Umgebung. Palmen gehören primär zur letzteren Sorte.

Büsche, andere Bäume und selbst Beete lassen sich hervorragend um eine Palme herum arangieren. Dies mag daran liegen, dass Palmen vom Stamm aus erst nach ein paar Metern Äste ausbilden, die direkt in die Kronenbildung übergehen. Honigpalmen können daher perfekt mit dichten Büschen kombiniert werden und eine Dattelpalme kann ohne Probleme direkt neben einer Eiche eingepflanzt werden.

Wichtig ist jedoch wie immer darauf zu achten, dass die unterschiedlichen Pflanzen und Bäume miteinander harmonieren. Dies bezieht sich nicht nur auf die Optik, sondern natürlich auch auf den Nährstoffbedarf von Palmenart und Pflanzen. Dies sollte am besten vor dem Kauf in Betracht gezogen werden, um Enttäuschungen zu vermeiden.

TEILEN:

Kommentar verfassen