Gebäude & Energie
Brennholz erlebt eine Rennaisance

Schmid Haustechnik Erlinsbach

Das Unternehmen Schmid Haustechnik ist in Erlinsbach ansässig. Die Ursprünge der Firma gehen bereits auf das Jahr 1952 zurück, während heute die Sparten Sanitär, Solar und Heizung sowie - noch relativ neu - die Planung bedient werden.

23 Dezember 2014

Die Firma Schmid Haustechnik können Kunden buchen, die folgende Leistungen in Auftrag geben wollen:

  • Sanierung und Umbau von Heizungsanlagen sowie deren Neubau
  • Alles rund um erneuerbare Energien
  • Wärmepumpen
  • Sanierung, Umbau und Neubau von Sanitäranlagen
  • Badumbau
  • Wasserenthärtungsanlagen
  • Energie-und Heizkosteneinsparung
  • Solaranlagen
  • Service und Planung der o.g. Sparten

Die Heizungen, die Schmid Haustechnik anbietet, sind vielfältig. Dabei werden unter Berücksichtigung der Gegebenheiten, der Wünsche der Kunden und der Wirtschaftlichkeit die besten Methoden vorgeschlagen. Das können ganz verschiedene Anlagen sein, was auch darauf ankommt, welche Art der Heizung bereits vorhanden ist und bestehen bleiben soll.

Öl-und Gasheizungen sind immer eine Option, wobei sich Gas überall dort anbietet, wo ein Erdgasanschluss vorhanden ist oder ohne grossen Aufwand ins Haus gelegt werden kann. Als Ergänzung, damit Energie eingespart werden kann und auch die Schadstoffemission geringer ausfällt, sind Kombinationen möglich, die die erneuerbaren Energien involvieren. Das wäre zum Beispiel sehr gut mit Solaranalgen möglich. Diese bieten die Variante, die Heizung zu unterstützen bzw. das warme Wasser aufzuheizen. Andererseits kann elektrischer Strom über eine solarbetriebene Anlage hergestellt werden.

Immer häufiger gern genommen werden von Kunden Holzheizungen. Diese bieten eine extrem hohe Auswahl. Zum einen kann ein einzelner Kaminofen ein sehr gemütliches Feuer zaubern und zudem noch die Heizung unterstützen. Zum anderen ist ein Betreiben der Zentralheizung mit Holz möglich. Und zwar mit Scheitholz, bzw. Stückholz genannt, aber auch mit Pellets oder Holzschnitzeln. Letztere sind zwar für den privaten Gebrauch einer üblichen Anlage nicht so gut geeignet, aber insgesamt ist Holz eine sehr gute Alternative, da es ja inzwischen keine Abstriche mehr am Komfort bringt.

Selbst solche Holzheizungsanlagen, die ein ganzes Gebäude vollständig heizen, können noch mit Solaranalgen gekoppelt werden, sodass die kostengünstige bzw. kostenlose Sonne sogar Holz einspart. Allerdings müssen hier immer die Kosten für die Anlage gegengerechnet werden, die momentan noch recht preisintensiv ist.

TEILEN:

Kommentar verfassen