Garten
Attractive young woman refresh in pool

Schwallduschen und Gegenstromanlagen: Mehr Spass im Pool!

Natürlich ist ein Pool im Garten in der warmen Jahreszeit bereits ohne jedes Zubehör ein Highlight. Er bringt Schwimm- und Badespass und wohltuende Abkühlung. Wie schön. Ein bisschen Zubehör macht den Pool oft aber nochmals deutlich attraktiver. Gemeint sind zum Beispiel Schwallduschen und Gegenstromanlagen. Schauen wir uns beide doch einmal etwas genauer an.

14 Januar 2015

Massage gefällig? Schwalldusche für den Pool!

Wer Poolzubehör für Wassermassagen sucht, muss sich natürlich nicht zwangsläufig für eine Gegenstromanlage entscheiden, sondern kann auch eine Schwalldusche wählen. Manche Anbieter unterscheiden zwischen der Schwalldusche mit breiter Massagewirkung und Strahlrohren, die punktuell massierend wirken. Schwallduschen werden oft in Edelstahl gefertigt.

Leistung einer Schwalldusche

Von einem Hersteller empfohlen wird eine Leistung der Schwalldusche von mindestens 6 m³/h und im Regelfall von 8 bis 12 m³/h.

Gegenstromanlagen

Gegenstromanlagen ermöglichen auch in kleineren Pools oftmals ein effektives Schwimmtraining, indem sie eine Strömung erzeugen, gegen die man anschwimmen kann, ohne dabei viel Platz zu beanspruchen. Alternativ kann man natürlich auch im Wasser gegen den Strom angehen, sodass die Gegenstromanlage ein effektives Aquajogging ermöglicht, oder die Anlage für eine Wassermassage nutzen. Gegenstromanlagen gibt es mit einem oder mehreren Strahlern. Man unterscheidet unter anderem Einbau- und Einhänge-Gegenstrom-Schwimmanlagen. Einhängeanlagen haben den Vorteil, dass sie sich auch in bestehende Pools relativ einfach einbauen lassen. Sie sind etwa für grössere Aufstellpools geeignet, sollten dann aber mit einem Stützfuss ausgestattet sein. Beim Neubau von Pools raten viele Anbieter eher zur Einbauanlage.

Leistung einer Gegenstromanlage

Die Leistung einer Gegenstromanlage wird beispielsweise in Kubikmeter Wasser pro Stunde (m³/h) angegeben, wobei Händler für ein entspanntes Schwimmen gegen den Strom eine Leistung zwischen 20 und 50 m³/h empfehlen, während bei Werten über 50 m³/h die sportliche Herausforderung beginnt.

Und was gibt es noch?

Neben Gegenstromanlagen und Schwallduschen sind Luftsprudler beliebte Schwimmbecken-Elemente. Es gibt Liegen, Platten und Sitze mit Luftsprudel-Funktion. Bestandteil der Sprudleranlage ist ein Gebläse, das Luft anzieht und durch das jeweilige Sprudler-Element ins Becken pumpt. Informieren Sie sich doch einmal im Forum, welche Elemente einen Pool noch attraktiver machen.

 

Photocredit: © Nickolya | Dreamstime Stock Photos

TEILEN:

Kommentar verfassen