Gebäude & Energie
Ingenieur montiert Sonnenkollektoren

Solarwärme – umweltfreundlich und ausbaufähig (5)

In unserer Reihe über die unterschiedlichen Heizsysteme wenden wir uns heute der Wärmeerzeugung mithilfe der Sonnenenergie zu. Im Jahr 2012 wurde im Vergleich zum Vorjahr in der Schweiz 14 % mehr Wärme mithilfe der Sonne produziert.

18 Mai 2015

Die Vorteile von Solarwärme

  • Solaranlagen arbeiten sehr umweltfreundlich und CO2-neutral.
  • Moderne thermische Anlagen sind weit entwickelt, arbeiten effizient und zuverlässig.
  • Solaranlagen werden staatlich gefördert und ermöglichen Steuerabzüge – informieren Sie sich in Ihrer Gemeinde oder bei den Kantonen darüber.
  • Die Wartungskosten sind niedrig und die Anlagen haben eine lange Lebensdauer, was für eine gute Rentabilität spricht.
  • Die Energiequelle an sich ist unerschöpflich und völlig kostenlos – denn für das Sonnenlicht müssen Sie nichts bezahlen.
  • Sie sind unabhängig von Energieversorgern und anderen Rohstoffquellen – und somit auch von Energiekrisen und Preisschwankungen des Marktes.
  • Sie können die Anlagen mit anderen Heizungssystemen kombinieren.

Die Nachteile der Solarwärme

  • Die Anschaffungskosten sind relativ hoch.
  • Es bestehen bestimmte bauliche Voraussetzungen, ein entsprechender Flächenbedarf sowie Platzbedarf für den Warmwasserspeicher.
  • Da Schwankungen bezüglich der Sonneneinstrahlung entstehen, sind meist eine weitere Heizungsmöglichkeit oder zusätzliche Speicherkapazitäten notwendig.
  • In sehr kalten Wintern besteht die Gefahr des Einfrierens.
  • Die Produktion von Solarzellen ist nur bedingt umweltfreundlich und auch deren Entsorgung ist problematisch.

Weitere Infos zu Solaranlagen

Sonnenkollektoren (solarthermischen Anlagen) werden zur Erzeugung von Warmwasser und zur Unterstützung der Heizung eingesetzt. Die Kollektoren sammeln die Sonnenstrahlen, danach wird die Wärme durch Rohre zum Warmwasserspeicher weitergeleitet, wo ein Wärmetauscher das Wasser erwärmt. Gut isolierte Tanks speichern Energie und geben sie auf Abruf frei – wenn kein Bedarf besteht, wird nur ein geringer Energieanteil verbraucht.

Bei der Einrichtung einer Solaranlage sollten Sie deren Abmessungen sowie den passenden Solarspeicher genau auf Ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen. Für die Unterstützung Ihrer Heizung und zur Wassererwärmung eignen sich vor allem verglaste Flachkollektoren. Genauso wichtig ist, dass sich die Sonnenkollektoren nach dem Sonnenverlauf richten (Himmelsrichtung, Dachneigung). Lassen Sie sich hierzu von einem Fachmann beraten.

Durch steigende Energiepreise werden Sonnenkollektoren verstärkt zu wirtschaftlich interessanten Investitionen. Deren Anschaffung hat sich normalerweise innerhalb von zwei Jahren amortisiert.

Die Solarwärme hat ein enormes Potential und könnte die Haushalte der gesamten Schweiz abdecken, wenn alle Gebäude optimal saniert wären. An der Weiterentwicklung von Solaranlagen wird zudem kontinuierlich gearbeitet. Studien sagen der Sonnenergie eine dominante Rolle bei der Weltenergieversorgung voraus.

TEILEN:

Kommentar verfassen