Gebäude & Energie

Wintergarten einrichten

Ein Wintergarten kann auf ganz verschiedenen Art und Weise eingerichtet werden. Zunächst besteht die Möglichkeit, ein bestimmtes Zimmer im Wintergarten zu gestalten, beispielsweise das Esszimmer oder auch ein Arbeitszimmer.

20 August 2015

Davon abgesehen ist es aber auch denkbar, den Raum mit vielen Pflanzen und einer Wohlfühlecke zu bestücken, sodass man auf einem Sofa oder bequemen Sesseln die grüne Oase geniessen kann. Viele richten sich hier eine Leseecke ein, mit Korbmöbeln oder Antiquitäten, lieben die Abende im Wintergarten und die Möglichkeit, die Pflanzen ganz nah bei sich zu haben, egal, welches Wetter gerade herrscht.

Überwintern der Pflanzen

Viele Grundstücksbesitzer erfreuen sich im Sommer an tropischen oder mediterranen Pflanzen im Garten, die im Winter ins Haus geholt werden müssen. Wer keinen Platz in der Wohnung hat, stellt diese kühl und dunkel unter, etwa im Keller. Wer aber den Luxus eines Wintergartens sein Eigen nennt, kann die Kübelpflanzen hier den Winter über weiterwachsen lassen, oder ihnen – je nach Temperatur im Wintergarten- eine Ruhepause gönnen. Viele der Kübel würden in ihrer wärmeren Heimat ohnehin im Feien überwintern, und können dies nur hier nicht wegen der grossen Kälte. Doch ein wohltemperierter Wintergarten mit leichten Plusgraden kommt ihnen gerade recht.

Einrichtungsmöglichkeiten

Die Einrichtungsmöglichkeiten sind also gross und je nach Geschmack können diese eher mediterran ausfallen oder im Landhausstil, modern oder in jeder anderen Einrichtungsart, die ins Haus und zum Geschmack der Bewohner passt. Sind viele Pflanzen im Raum, herrscht ein leicht feuchtes Klima, ähnlich einem Gewächshaus. Dann sollten Sie darauf verzichten, hier Bücher oder andere empfindliche Gegenstände dauerhaft zu lagern. Sind die Pflanzen aber nur in geringer Zahl im Wintergarten vorzufinden, ist dieser an den Wänden die nicht mit Glas bestückt sind, auch ein hervorragender Raum für Regale mit Büchern und Sammlungen, Arbeitsmaterial und vielem Weiteren.

Alles in allem ist der Wintergarten eine Oase der Ruhe und Entspannung, egal, wie Sie ihn sich eingerichtet haben. Wenn es am Haus den Gegebenheiten entspricht, kann der Wintergarten sogar gleich als besonders schöner Eingang ins Haus dienen und die Besucher mit dieser Wohlfühloase empfangen. So können Besucher im Wintergarten sitzen und auch dienstliche Gespräche ohne Störung in der privaten Wohnung stattfinden.

Der Bodenbelag ist idealerweise gut zu reinigen, zum Beispiel mit Fliesen. Gerade dort wo viele Pflanzen stehen ist dies praktisch. Im Winter können diese mit einem Teppich belegt werden, sofern keine Fussbodenheizung eingebaut wurde.

TEILEN:

Kommentar verfassen