Beschattung
Wintergarten mit abgetönten Fenstern

Wintergartenbeschattung

Beim Bau eines Wintergartens gibt es sehr viele Aspekte zu beachten. Diese betreffen die Heizung, die Form oder andere Dinge, aber besonders wichtig sind auch die Frage nach der Sonneneinstrahlung und der Beschattung. Denn bei unerwünschter oder zu starker Sonneneinstrahlung sollte jeder Wintergarten eine Möglichkeit haben, Schatten zu spenden. Dabei ist es egal, ob der Wintergarten als einzelnes Gebäude oder als Anbau zu finden ist.

19 August 2015

Gutes Klima schaffen

Sonnenstrahlen können einen Wintergarten stark aufheizen, sogar bis zu 60 Grad. Dies ist nicht nur für die überwinterten oder sogar tropischen Pflanzen zu viel, sondern auch für Menschen und Tiere. Um das Klima in einem Wintergarten also trotzdem angenehm zu gestalten, gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Beschattungen.

Möglichkeiten der Beschattungen

Beschattungslösungen gibt es viele. Es wäre zum einen die Wintergartenmarkise zu nennen, die vertikal und horizontal eine optimale Beschattung bieten können. Auch eine Kombination von horizontaler und vertikaler Markise ist möglich. Diese gibt es vollautomatisch oder auch mechanisch. Zumeist sind jedoch auch bei Firmen in der Schweiz die Markisen mit einem serienmässig integrierten Elektroantrieb ausgestattet. Durch diese komfortable Bedienung ist ein wohltemperierter Wintergarten überhaupt kein Problem. Sogar automatisierte Steuersysteme sorgen dafür, dass während der Abwesenheit der Besitzer immer die richtige Schattendosierung vorhanden ist.

Material der Markisen

Vor allem geprüftes Markengewerbe sollte für Markisen genutzt werden. Dies ist auch beim Kauf oder der Montierung solcher entscheidend. Nur für solche Belastung geeignetes Gewebe kann der dauerhaften Nutzung standhalten. Auch ist der UV-Schutz entscheidend, um wirklich schützenden Schatten zu gewährleisten. Das Markengewebe hat bis zu 100 Prozent UV-Schutz und kann somit Funktionalität und Sicherheit garantieren.

Weitere Möglichkeiten der Beschattung

Ebenfalls möglich ist eine Beschattung in Form von Lamellen, Rollos, Jalousien oder Plissees. Diese können entweder innen oder auch aussen am Wintergarten angebracht werden. Der Vorteil dieser Materialien ist der, dass nicht nur der Wärme- und Sonnenschutz gewährleistet wird, sondern auch ein Blickschutz vorhanden ist. Durch Glasleistenwinkel und weitere durchdachte Befestigungsvarianten ist es möglich, Lamellen, Rollos und ähnliches direkt an der Glasscheibe zu befestigen. Vor allem mit Jalousien und Plissees ist es möglich, Glasflächen zu bedecken, welche recht unebenmässig sein können, beispielsweise trapezförmige oder dreieckige Flächen. Auch braucht man durch die direkte Flächenbefestigung keinen weiteren Platz für die Beschattung einzuplanen. Mit Lamellen kann man auch nicht nur den Schatten herbeiführen, sondern den Lichteinfall lenken und variabel regulieren.

TEILEN:

Kommentar verfassen

  1. Pingback: Sonnenschutz für den Wintergarten | Bauen und Wohnen in der Schweiz