Garten
Paar im Garten

Zeit sparen bei der Gartenpflege

Zunächst soll ein Garten vor allem eines: Freude machen! Doch bedarf es auch an Zeit und Aufwand einen Garten zu pflegen, was nicht immer in den eigenen Zeitplan passt. Damit Sie bei der Gartenpflege Zeit sparen können, haben wir Ihnen hier die besten Tipps zusammengestellt.

9 September 2016

Investieren Sie in gutes Equipment

Wer günstig kauft, bezahlt in der Regel doppelt. Dieser Grundsatz gilt auch beim Gartenequipment. Mit hochwertigem Equipment sparen Sie aber nicht nur langfristig betrachtet Geld, sondern häufig auch Zeit.

  • Laub fegen – Laub können Sie zum Beispiel mit einem günstigen Rechen fegen, mit einem professionellen Laubbläser sind Sie aber definitiv schneller fertig.
  • Rasen mähen – Ein günstiger Rasenmäher mag vielleicht ausreichen, aber die teure Version hat vielleicht einen größeren Auffangbehälter, wodurch Zeit eingespart wird. Vielleicht investieren Sie auch direkt in einen Mulchmäher, der den Rasenschnitt automatisch in die Erde presst und dadurch sogar noch mehr Zeit einspart.

Wichtig ist, dass Sie aber nicht auf billige Werbeversprechen hereinfallen. Beschränken Sie sich beim Equipment auf die Basics, investieren Sie hier aber umso großzügiger.

Besser planen

Schon bei der Gartenplanung lässt sich der zukünftige Pflegeaufwand einschätzen und eventuell reduzieren, indem die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Beete können zum Beispiel pflegearm angelegt werden. Achten Sie hier einfach nur darauf, welche Ansprüche die Pflanzen haben, die Sie nutzen wollen. Und wägen Sie vorher ab, ob Sie bereit sind den notwendigen Aufwand zu betreiben oder lieber auf eine anspruchslose Variante zurückgreifen wollen.
Auch bestimmte Kombinationen verringern den Pflegeaufwand. Steingärten können zusammen mit diversen Baumarten und Büschen eine pflegeleichte Symbiose eingehen – ideal um weiter Zeit einzusparen.

Die beste Herangehensweise ist hier sicher die, natürliche Gegebenheiten nachzubilden, da diese nicht ohne Grund ohne Pflege in der Natur auftreten. Unter Umständen macht es sogar Sinn den eigenen Garten um Kleintiere zu erweitern. Kaninchen können etwa das Rasenmähen bei Gärten einer bestimmten Größe überflüssig machen.

Die Pflegearbeit organisieren

Im Idealfall können Sie einige der anfallenden Pflegearbeiten delegieren. Vielleicht arbeiten Sie aber auch als Familie an Ihrem Garten, was bedeutet, dass Sie automatisch viele der Aufgaben verteilen können.
Versuchen Sie aber immer einen Pflegeplan zu erstellen. Damit können Sie die notwendigen Arbeiten besser strukturieren und dauerhaft durchführen. Es macht zum Beispiel mehr Sinn die Bäume im Garten jedes Jahr im Frühling zu beschneiden und nicht das ganze Jahr über hinweg jeweils einen Baum pro Monat.

Auf dieselbe Art lassen sich auch sinnvolle Routinen fürs Rasenmähen, die Beetpflege und viele andere Aufgaben finden. Dauerhaft spart diese Planung sehr viel Zeit ein.

TEILEN:

Kommentar verfassen