Garten
Kinder

Auch die Kinder benötigen ihren Freiraum

Familien mit Kindern sind etwas Wundervolles und es ist schön mit anzusehen, wie diese sich entwickeln. In jeder Lebensphase des Kindes gibt es immer etwas Neues zu entdecken. Schon sehr früh entwickeln sich Kinder zu kleinen Persönlichkeiten. Das setzt je nach dem Alter fort.

23 Januar 2016

So sind Kinder auch schon frühzeitig mit in die Familienplanung einzubinden. Das ist besonders wichtig, wenn sich im Haus Kinder befinden. Damit sich Kinder auch richtig entwickeln können, muss ihre Kreativität gefördert werden. Das beginnt schon in den eigenen vier Wänden. Hier sind besonders die Eltern gefragt, aber auch die Grosseltern. Die Umgebung muss angenehm und kindergerecht gestaltet werden. Dabei darf aber auch nicht die Sicherheit ausser Acht gelassen werden. Das trifft im Haus zu aber auch, wenn vorhanden, im Garten. Beginnen die Kinder zu krabbeln, dann möchten sie ihre Umgebung erkunden. So werden das Haus und später auch der Garten zu einem grossen Abenteuerspielplatz. Es müssen unbedingt Unfälle vermieden werden und die Gefahren so gering wie möglich zu halten. Unbedingt müssen Treppen, Steckdosen und elektrische Geräte gesichert werden. Aber auch Regale und Schränke müssen so an den Wänden angebracht werden, dass diese nicht umkippen, wenn sie als Klettergerüst dienen. Im Garten ist besonders darauf zu achten, dass alle Werkzeuge nach der Arbeit verstaut werden. Auch auf giftige Pflanzen und Pilze sind im Garten zu verzichten.

Auch der Farbmix im Kinderzimmer macht es

In den meisten Familien besitzen die Kinder ihre eigene Räumlichkeit. Hier muss sich auch das Kind wohlfühlen. Dabei spielt die Farbgestaltung eine grosse Rolle und hier möchten die Kinder ein Wörtchen mitreden. Bereits im Alter von drei bis vier Jahren entwickeln die Kinder ein gutes Gefühl für die Farben. Dann kann von Quietschgelb über Knallrot bis Himmelblau gehen. Die Eltern müssen sich darauf einstellen, dass sich der Geschmack der Farben sich immer verändern wird. Das kann im Rhythmus von drei bis vier Jahren erfolgen. Die Eltern, die hier glauben, das Kinderzimmer muss nur einmal eingerichtet werden, die liegen hier falsch.

Äußert sich das Kind über seine Lieblingsfarbe, so ist nicht der ganze Raum danach zu streichen. So sollte der Raum nur in einigen farblichen Nuancen gestaltet werden. Einige Farben schlagen auf das Gemüt nieder. Dabei sollte ein Mittelmass gefunden werden. Das sollte zwischen Reizarmut- und Überflutung liegen. In der Regel werden Farben in hell und dunkel, aber auch in warm und kalt unterteilt. Helle Farben sind warm und strahlen einen Optimismus aus. Diese wirken wie ein frischer Muntermacher. Für überaktive Kinder sind dunkle und kühle Farben die bessere Ausstattung. Das können Grün- und Blautöne sein. Jedoch auch ein Farbmix aus Gelbgrün oder Blaugrün ist möglich.

Das Abenteuer im eigenen Garten erleben

Die Familien, die einen eigenen Garten besitzen werden, diesen auch für die Kinder gestalten. Es ist ja toll den eigenen Abenteuerspielplatz, in der eigenen Oase zu präsentieren. Spielgeräte können gekauft werden, aber auch in Eigenregie entstehen. Das sind oft Schaukeln, Rutschen, Trampolin oder später das Baumhaus. Jedoch bei allen diesen Geräten ist auf die Sicherheit zu achten. Das Material muss hochwertig sein und der Witterung standhalten. Auch sind die Spielgeräte auch regelmässig zu pflegen.

Alle Ecken und Kanten der Spielgeräte sind abzurunden. Auch sind alle Schrauben zu versenken und die Oberfläche darf nicht splittern. Bei einer Schaukel oder Baumhaus ist darauf zu achten, dass etwas für den Fallschutz getan wird. Diese Flächen können mit Rasen ausgelegt werden. Darauf sind dann Holzschnitzel oder Ähnliches auszulegen. Es können aber auch spezielle Fallschutzplatten verlegt werden. Hier macht dann das Spielen einen tollen Spass und die Kinder werden glücklich sein.

Zusammenfassung: Das Haus und den Garten kinderfreundlich und sicher aufzubauen, vieles kann selbst umgesetzt werden. Die Eltern, die noch unsicher sind, diese finden umfangreiche Informationen im Forum. Dabei findet ein reger Austausch statt.

TEILEN:

Kommentar verfassen