Gebäude & Energie
Handwerker

Bären Haustechnik AG

Die Bären Haustechnik AG aus Bern wurde 1983 eröffnet. Heute bietet man ein breites Arbeitsspektrum von Lüftung und Klima über Gebäudeautomation bis zu Elektro und Sanitär sowie Heizung und Kältetechnik. Ausserdem gehört für diese Gewerke auch einen Pikettdienst dazu und so ist man zur Stelle, wenn es Notfälle gibt.

30 Dezember 2014

Die Kältetechnik wird oft in gewerblichen Gebäuden verlangt. Man denke nur an Kühlhäuser von Fleischereien, in der Hotelerie und im Gastgewerbe. Im privaten Umfang hat die Kältetechnik eine geringere Bedeutung, wohl aber in zunehmendem Masse die Lüftungstechnik, die damit meist in engem Zusammenstand steht.

Die Lüftung in privaten Gebäuden wurde bislang eher zufällig erreicht, durch Fugen und Fenster sowie Schlitze im Mauerwerk, welches nicht gesondert gedämmt war. Heute versucht man aus Gründen der Heizungs-, also Energieeinsparung, solche Varianten zu vermeiden, und braucht deshalb andere Arten der Lüftung.

Es gibt die Möglichkeit der raumlufttechnischen Anlage mit Lüftungsfunktion oder der Gleichen Anlage ohne Lüftungsfunktion. Erstere bedient sich dabei der Aussenluft, während die andere, ohne Aussenluft, Umluftanlagen genannt werden, da sie die vorhandene Luft nur umwälzen.

Für die Lüftungsanlage können die erneuerbaren Energien genutzt werden. In diesem Fall werden Druckunterschiede infolge Wind und Thermik ausgenutzt. Allerdings sind die Luftwechsel, die durch Änderung der Wetterverhältnisse entstehen, kaum zu beeinflussen. Ausserdem kann die Wärmerückgewinnung nicht eingesetzt werden.

Eine möglichst hochwertige Anlage für die Belüftung soll aber genau das können: die entzogene Raumtemperatur wieder nutzbar machen. Denn das verringert die Energie, die für die Heizung benötigt wird, und damit auch die Schadstoffemission.

Der Einsatz solcher Anlagen, mit denen die Zuluft aus Wärme der Abluft temperiert wird, ist zum Beispiel für Minergie-Häuser und Passivhäuser typisch. Werden solche Gebäude neu errichtet, bemüht man sich um einen möglichst hochwertige Lüftungsanlage, damit immer genügend Frischluft eingeführt wird, um Schimmelbildung oder andere Folgen von Feuchtigkeit zu verhindern.

Zu den vielfältigen Arten der Wärmerückgewinnung, die eingesetzt werden, um ein sogenanntes Minergie-Haus zu schaffen, gehört auch der Wärmetausch zwischen Ab-und Zuluft bei der Lüftungsanlage. Sie ist ein fester Bestandteil solcher Häuser, die unter aktuellsten technischen Bedingungen neu erbaut werden.

TEILEN:

Kommentar verfassen