Balkon & Terrasse
Die kreativsten Innenarchitekten im Raum Bern

Balkonverglasung Sichtschutz

Einerseits kann die Balkonverglasung als Sichtschutz dienen, vor allem dann, wenn Ornamentglas verwendet wird. Andererseits bietet die Balkonverglasung aber auch die Möglichkeit, einen Sichtschutz anzubringen, wie Markisen, Rollos oder Ähnliches. Doch der Reihe nach:

17 August 2015

Balkon mit Einsichten

Je schöner wir vom Balkon in die nähere Umgebung schauen können, um so eher sind auch wir auf dem Balkon sichtbar. Allerdings ist das Problem besonders in den untersten beiden Etagen verstärkt anzutreffen. Weiter oben sind es eher die Blicke der Nachbarn, die stören. Wohl dem, der den Balkon am Eigenheim hat und diesen so bauen konnte, dass keine neugierigen Blicke möglich sind.

Der Balkon im Mehrfamilienhaus

In vielen Mehrfamilienhäusern sind die Balkone alle nach einer Hausseite ausgerichtet. Das ergibt von aussen ein besseres Bild, doch es hat auch zur Folge, dass es auf dem Balkon unmittelbare Nachbarn gibt. Vorteil: Für eine Balkonverglasung kann man den darüber liegenden Balkon als Dach nutzen und die Glaswände leichter anbringen.

Um einen Sichtschutz zu den Nachbarn zu haben, kann man entweder bei der Balkonverglasung zu Ornamentglas greifen, oder aber zu Klarglas, welches dann mit Markisen, Rollos oder Jalousien undurchsichtig gemacht wird. Dabei kommt es darauf an, ob eher gegen neugierige Blicke geschützt werden soll oder gegen zu viel Sonne. Das ist vor allem bei der Wahl des Materials wichtig.

Sichtschutz

Die Balkonverglasung als Sichtschutz zu nutzen, ist mit nicht klaren Gläsern durchaus möglich. Aber es behindert auch gleichzeitig die Sonne und den eigenen Durchblick. Deshalb ist immer noch der beste Schutz gegen neugierige Blicke, wenn man auf der Innenseite der Balkonverglasung entsprechende Pflanzen aufstellt. Hier bieten sich vor allem solche an, die im Sommer schnell wachsen, und mit grossen Blättern den Sichtschutz verdichten. Wenn im Winter der Balkon ohnehin nicht genutzt wird, werden sie zurückgeschnitten und nehmen nicht so viel Platz weg. Doch es ist natürlich auch möglich, die Balkonverglasung so anzulegen, dass ein vollwertiger Wintergarten entsteht, der das ganze Jahr über Pflanzen beherbergt. Aus diesem Grund ist dann der Sichtschutz gegeben, wenn man diese entsprechend drapiert.

Markisen oder Rollos, die gegen die Sonne angebracht wurden, können ebenso gleich als Sichtschutz fungieren, halten jedoch dann auch die Sonne ab, wenn diese gewünscht wird. Manche Jalousien können durch die Lamellen Licht durchlassen, aber sind dennoch ein wirkungsvoller Schutz gegen neugierige Nachbarn.

Ein relativ frei stehender Balkon im Einfamilienhaus ist meist schon damit genügend vor Blicken geschützt, wenn bis zur Balkonbrüstung ein effektiver Sichtschutz besteht. Darüber einen Schutz an der Verglasung anzubringen, ist hier oft nicht nötig.

 

TEILEN:

Kommentar verfassen