Carport & Co.

Carport zur Garage umbauen

Ein Carport ist eine praktische Sache. Geschützt vor Regen und Wind steht das Auto sicher unter einem Dach. Während sich die Nachbarn über Vogelkot auf dem frisch polierten Lack ärgern, freut sich der Besitzer eines Carports über weniger Autowäschen und das gute Gefühl, dem eigenen Gefährt maximalen Schutz zu bieten.

30 Dezember 2016

Doch leider haben Carports auch einen grossen Nachteil. Sie sind nicht komplett geschlossen, so dass von den Seiten her immer noch so einiges Unheil auf das Auto wartet. Nicht wenige Eigenheimbesitzer spielen daher mit dem Gedanken, den Carport zur Garage umbauen zu lassen oder hegen gar den Wunsch, in Eigenleistung den Carport umbauen zu wollen. Doch ist dies so einfach möglich wie es sich zunächst anhört? Und wann sollte man besser darauf verzichten, den Carport zur Garage umbauen zu wollen und lieber einen Abriss und anschliessenden Neubau in Betracht ziehen?

Carport umbauen – so geht’s

Bevor Sie den Hammer schwingen dürfen, sollten Sie zuallererst bei dem Kanton eine Nachfrage bezüglich einer eventuell notwendigen Baugenehmigung stellen. Denn nicht jeder Carport darf ohne Genehmigung umgebaut werden. Die Genehmigung ist immer abhängig vom Standort des Carports sowie den gewünschten Umbaumassnahmen.

Ist die Genehmigung erteilt bzw. keine Genehmigung notwendig, können Sie mit den Planungen für den Umbau beginnen. Am Anfang steht dabei die Überlegung, was Sie von Ihrer zukünftigen Garage verlangen. Soll es eine massive Bauweise sein, da Sie den neuen Raum nicht nur zum Abstellen des Autos, sondern auch als zusätzlichen Lager- oder Aufenthaltsraum nutzen wollen? Benötigen Sie Stromanschlüsse oder Wasserleitungen? Oder reicht Ihnen ein einfacher, aber geschlossener Raum, um Ihr Auto über Nacht sicher und im Winter frostfrei abstellen zu können?

In der einfachsten Form ist es kein grosser Aufwand, einen Carport umbauen zu lassen. Immerhin steht das Grundgerüst inklusive Dach ja schon! Sie müssen nur noch 3 Wände errichten sowie ein manuell bedienbares Garagentor einbauen. Als Baumaterial für die Wände eignen sich Ziegel, Betonsteine oder Holzbalken, wobei letzteres unbedingt vor Witterung und Insektenbefall geschützt werden muss. Bei der einfachen Variante vom Carport ausbauen benötigen Sie nicht einmal einen Stromanschluss: Dank moderner, batteriebetriebener LED-Leuchten haben Sie immer überall da Licht, wo Sie es benötigen.

Carport umbauen – Wenn es etwas mehr sein darf

Je nach verfügbarer Fläche und finanziellen Mitteln können Sie aus dem bescheidenen Carport eine robuste, langlebige Garage mit allen Extras bauen. Ihrer Phantasie ist dabei (fast) keine Grenze gesetzt. Türen, Fenster, automatisch öffnende und schliessende Garagentore – Sie werden sich wundern, was man alles aus einer Grundfläche von gerademal ein paar Quadratmetern erschaffen kann. Hierbei gilt: Je grösser die Umbaumassnahmen, desto eher lohnt es sich, ein fachkundiges Unternehmen für den Ausbau heranzuziehen.

Wann sollte man lieber neu bauen?

In manchen Fällen lohnt es sich nicht, den vorhandenen Carport zur Garage umbauen zu lassen. Insbesondere bei älteren, schon leicht baufälligen Carports würde ein Umbau wesentlich mehr Kosten und Mühen verursachen als ein Abriss. Auch bei zu klein dimensionierten Carports lohnt sich ein Umbau nicht. Hier kann man die freiwerdende Fläche nach einem Abriss durch einen Neubau wesentlich besser planen und verwenden. Ebenfalls nicht tauglich für einen Umbau ist ein Carport, der durch seinen Grundriss nicht als Basis für eine Garage taugt. In diesen Fällen kann eine Fertiggarage eine schnelle und günstige Lösung sein.

Fazit

Einen Carport umbauen kann ein exzellentes Mittel sein, um seinem Haus eine höhere Wertigkeit zu verschaffen. Garagen schützen wesentlich effektiver vor Wind, Wetter und unbefugtem Zugriff als ein doch recht offener Carport. Die nötigen Umbaumassnahmen sollten jedoch im Vorfeld gründlich geplant werden und es ist unbedingt anzuraten, als ersten Schritt eventuell nötige Baugenehmigungen einzuholen.

Bildquelle:  By Dr.Ing.S.Wetzel, de:Benutzer: Analemma (Own work (Original text: Eigenfoto)) [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en), CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

TEILEN:

Kommentar verfassen