Garten
Maulwurfshügel auf einer Rasenfläche

Maulwürfe im Garten loswerden

Maulwürfe sind zwar Bestandteil eines natürlichen Lebensraumes, aber trotzdem nicht gerne im eigenen Garten gesehen. Sie sorgen für einen ungepflegten Rasen und lassen nicht nur hässliche Erdflecken zurück, sondern manchmal auch zerstörte Pflanzen. Wie können wir Maulwürfe im Garten loswerden?

13 Januar 2017

Ideen um Maulwürfe im Garten loszuwerden

Der Maulwurfschreck – Diese Lösung ist sehr bekannt und wird häufig von Gärtnern eingesetzt. Der Maulwurfschreck ist ein Stab, der in die Erde geschlagen wird und dann in regelmäßigen Abständen Schallwellen durch den Boden sendet, die Maulwürfe vertreiben können.
Der Vorteil ist, dass der Maulwurfschreck eine „saubere“ Lösung ist und weder den Tieren schadet, noch den Garten unschön erscheinen lässt. Die Stäbe funktionieren häufig mit Batteriebetrieb, es gibt aber auch Varianten mit Solarpanel.
Der große Nachteil ist jedoch, dass diese Lösung nicht zu 100% Maulwürfe vertreiben kann. Nicht selten gibt es Maulwürfe, die gegen die Schallwellen immun zu sein scheinen.

Der Rasenmäher – Eine simple Lösung ist der gute alte Rasenmäher mit knarzendem Benzinmotor. Mit Geräuschen ist vielen Maulwürfen beizukommen, so dass es nicht überrascht, dass auch laute Benzinmotoren Maulwürfe vertreiben können.
Eine günstige Lösung, da viele Gartenbesitzer bereits einen Rasenmäher haben. Hinzu kommt, dass auch hier dem Tier nicht geschadet wird und wir die lästige Arbeit des Rasenmähens direkt mit der Maulwurfprophylaxe verbinden können.
Doch auch diese Lösung funktioniert nicht in jedem Fall und sollte kein Rasenmäher mit Benzinmotor vorhanden sein, kommen natürlich höhere Kosten auf einen Gartenbesitzer zu.

Das Maulwurfnetz – Eine gute Lösung um Blumenbeete vor Maulwürfen zu schützen, sind Maulwurfnetze, die ungefähr 10 cm tief ins Erdreich gegraben werden. Sie sind eine Art Unkrautvlies, welches jedoch vor Maulwürfen schützt.
Einmal eingegraben, schützt das Maulwurfnetz langfristig ohne weitere Arbeit zu machen. Die Kosten sind übrigens überschaubar.
Doch leider ist diese Lösung mit viel Aufwand beim Verlegen verbunden und schützt nicht den Rasen, der ja häufig besonders betroffen ist.

Maulwurflöcher entfernen

Ist der Maulwurf vertrieben bzw. ausgesperrt, stellt sich häufig die Frage, wie wir die unschönen Maulwurfhügel wegbekommen können.

Hierfür gibt es drei populäre Lösungsansätze:

  1. Wir können die Erde um den Hügel auflockern und Grassamen einstreuen. Mit regelmäßigem Gießen der Stelle wachsen schnell neue Grashalme.
  2. Eine gute Alternative ist das Einpflanzen von vorgezüchteten Grasflächen. Die Grasnarbe einfach ausstechen, herausgraben und in die beschädigte Erde einsetzen.
  3. Mit Rasenpads gehen wir einen ähnlichen Weg. Diese Pads werden von vielen Herstellern angeboten und sind sogar relativ preisgünstig zu haben. Eine gute und schnelle Lösung.

TEILEN:

Kommentar verfassen