Fenster

Neue Fenster im alten Haus

Fenster nach heutigem Standard kann jeder erwarten, egal, ob er eine Wohnung mietet oder ins Eigenheim zieht. Das ist schon eine Frage der Energiebilanz. Doch was, wenn das alte Haus, dass man gerade erworben hat, den Charme eines alten Bauernhofs hat und die Sprossenfenster gar so gut in dieses alte Gemäuer passen? Neue Fenster in diesem Look auf Mass anfertigen zu lassen ist mehr als teuer. Also doch einfache weisse Kunststofffenster einsetzen lassen?

12 November 2015

Gute Idee aus vergangener Zeit

Gerade in den Bergen der Mittelgebirge war es früher, als Fenster ohnehin nicht so dicht waren, üblich, Doppelfenster einzubauen. Dabei sass ein Fenster aussen an der Mauer bündig und eines innen. Der Zwischenraum, der selbstverständlich im Winter recht kalt war, diente gleich für die Lagerung und war eine Art Kühlschrank bzw. Keller.

Neuerung im alten Gewand

Diese Art des Bauens kann man sich heute zu Nutze machen, wenn die alten Fenster erhalten bleiben sollen. Denn es lassen sich von innen einfach neue Fenster einsetzen, während die Aussenansicht mit den Alten erhalten bleibt. So haben Sie dichte Fenster, noch eine Luftschicht die isoliert und das alte Fenster, was zu einer hervorragenden Energiebilanz führen wird. Ausserdem ist der Look des Hauses nicht verändert und das Einsetzen der Fenster kann je nach Budget Zimmer für Zimmer erfolgen, wenn ohnehin renoviert oder umgebaut wird.

Alte Fenster sanieren

Damit die alten Fenster auch wirklich ein Schmuckstück sind, kann man einiges tun. Ist die alte Farbe abgeplatzt und nicht mehr ansehnlich, kann diese abgeschliffen und das Fenster neu lackiert werden. Dabei sollten die Scheiben abgeklebt sein. Oft ist die Spur des Fensterkitts, die die Scheibe im Rahmen hält, nicht mehr vollständig. Das kann man aber austauschen, entweder ganz traditionell mit Kitt oder auch mit Silikon. Diese Arbeit erfolgt nach dem Schleifen aber vor dem neu Streichen.

Nachteile in Kauf nehmen

Entscheidet man sich für diese Variante, muss man über einige Mängel hinwegsehen können. Zum Beispiel, dass altes Fensterglas oft nicht perfekt war, sondern den Blick verzerrt hat durch Einschlüsse und Fehler im Glas. Notfalls kann man hier Abhilfe schaffen, indem man ein heutiges Glas einsetzt. Ein weiterer Nachteil ist das Putzen der äusseren Fenster. Denn sofern diese mit Sprossen versehen sind, handelt es sich dabei um wirkliche Sprossen, und nicht solche im Glas, die nur zum Aussehen eingebracht werden. Das Putzen der Scheiben erfordert also etwas Geduld und Mühe, lohnt sich aber für die Gesamtansicht des Hauses.

TEILEN:

Kommentar verfassen