Inspiration
Schuhaufbewahrung - offenes Schuhregal

Schuhaufbewahrung im Verborgenen

Wir alle haben Schuhe, manche nur wenige Paare und so manch einen hat die Schuh-Sammelleidenschaft gepackt. Die Schuhaufbewahrung sollte praktisch in der Nähe zur Haustüre sein, doch so manch ein offenes Schuhregal ist das erste, was ein Besucher zu sehen bekommt.

2 November 2015

Wohin mit den Schuhen?

Die Schuhaufbewahrung ist in vielen Haushalten ein Problem. Am praktischsten werden Schuhe griffbereit beim Hauseingang aufbewahrt, sollten aber schick, unauffällig und gleichzeitig platzsparend untergebracht werden. Damit es nicht ungepflegt ausschaut, kann die Schuhaufbewahrung entweder besonders schick offen erfolgen dezent in einem Schuhschrank verschwinden. Wir stellen verschiedene geschmackvolle Möglichkeiten vor, wie Sie Ihre Schuhe aufbewahren können.

Klassische Schuhaufbewahrung – Der Schuhschrank

In der klassischen Variante der Schuhaufbewahrung verschwinden die Schuhe dezent hinter der Schranktür. Meist kann man im Eingangsbereich nur einen kleinen Schuhschrank unterbringen, der für die am häufigsten verwendeten Schuhe genutzt werden kann. Meist braucht man noch einen weitere Schuhaufbewahrungs-Lösung an anderer Stelle im Haus.

Der klassische Schuhschrank, auch Schuhkipper genannt, ist eine praktische Möglichkeit zur Schuhaufbewahrung, wenn man auch nur für eine begrenzte Anzahl von Schuhen aufbewahren kann. Wichtig: es sollte genügend Platz sein, damit die Paare mit höherem Schaft auch hineinpassen ohne zu knicken. Diese Schuhschränke gibt es im örtlichen Einzelhandel und im Internet in vielen verschiedenen Ausführungen und Dekoren, zumeist auch passend zu Dielenmöbeln und Garderoben.

Andere Schuhschränke sind solche, die durch einfache Einlegeböden die Schuhe aufnehmen. Der Vorteil dieser Möbel ist, dass man die Höhe des Faches individuell einstellen kann, was zum Beispiel für Stiefel nötig ist. Ausserdem sind die Schuhe ideal geschützt und auf einen Blick zur Auswahl sichtbar. Allerdings kommt auch diese Variante nur in Frage, wenn genügend Platz vorhanden ist.

Im Kleiderschrank bewahren ebenfalls viele Leute ihre Schuhe auf, zumindest die Modelle, die nicht im täglichen Gebrauch sind. Besonders dort, wo der Platz unter der Kleiderstange mit hängender Garderobe nicht ausgefüllt ist, kann mit Teleskopstangen eine einfache Schuhaufbewahrung erfolgen.

Praktisch – Das Schuhkarussell

Praktisch und platzsparend sind Schuhkarussells als Schuhaufbewahrung. Ob in der Ecke eines Zimmers oder mitten im Raum – sie haben etwas kreatives und werden zwischen Boden und Decke gespannt, sodass sie nicht kippen können. Im Internet gibt es verschiedene Varianten des Schuhkarussells zu kaufen – die Steckplätze sollten möglichst verschieden hoch sein, damit auch die Winterschuhe ihren Platz haben. Die Schuhaufbewahrung – hängend oder gesteckt – ist somit auf engstem Raum möglich. Weitere Schuhaufbewahrungsideen können damit prima kombiniert werden. Sollen die Schuhe nicht offen stehen, ist das Schuhkarussell genau das Richtige für einen begehbaren Kleiderschrank. Hier findet sich zumeist eine Ecke, in der das Schuhkarussell stehen kann.

Übersichtlich – Der Schuhorganizer

Die Schuhorganizer können ebenfalls geschützt aufgestellt werden. Sie finden in Schränken Platz oder sind für einen begehbaren Kleiderschrank ideal. Sie bieten Übersicht und Ordnung und sind auch in Abstellkammern oder trockenen Kellern ideal für eine Schuhaufbewahrung im Verborgenen. Ideen für die Schuhaufbewahrung hinter geschlossenen Türen gibt es viele – hier kann auch manche bauliche Gegebenheit genutzt werden, wie Nischen hinter Schornsteinen etc. Sauber und übersichtlich werden die Schuhe hier abgestellt – zumindest die Paare, die nicht für den täglichen Gebrauch bestimmt sind.

Hängende Schuhaufbewahrung – Das Schuhregal an der Tür

Eine sehr platzsparende Schuhaufbewahrung nutzt den Platz an der Innenseite der Tür. Hier gibt es hängende Lösungen zur Schuhaufbewahrung zu kaufen, bei der man bis zu 18 Paar Schuhe an einer Tür unterbringen kann. So eine Lösung eignet sich nicht besonders für Stiefel da der Schaft dabei abknickt und unschöne Falten bekommen kann. Am besten bringt man diese Art der Schuhaufbewahrung an der Schlafzimmertür oder der Tür vom begehbaren Kleiderschrank unter.

 

TEILEN:

Kommentar verfassen

  1. Pingback: Kreativ Möbel bauen | Bauen und Wohnen in der Schweiz

  2. Pingback: Schuhaufbewahrungssystem | Bauen und Wohnen in der Schweiz