Bauplanung & Bauleitung
Modernes Fertighaus

Systemhaus oder lieber individuell?

Ein Einfamilienhaus zu bauen beginnt mit der Planung. Dazu braucht man Partner: entweder einen Architekten der alle Wünsche individuell umsetzt, oder ein Systemhaus, das ebenfalls Vorteile verspricht.

24 Mai 2015

Welche Vorteile kann ein Systemhaus bringen?

Der erste Pluspunkt ist, dass man das fertige Haus als Musterhaus auf einer Messe besichtigen kann. Die Vorstellungskraft ist damit nicht ganz so gefragt und die Planung fällt Manchem leichter. Dabei ist ein solches Musterhaus nicht feststehend – es lässt sich durchaus individualisieren.

Dabei kann der Bauherr sich über Preise kundig machen, die als Festpreis für ein bestimmtes Objekt gelten. Dazu kommt, dass Sie ungefähr klären können, ob die Vorstellungen mit dem Budget und den Gegebenheiten mit einem solchen Musterhaus in Einklang zu bringen sind.

Nachteile mit Architekt

Der Architekt plant das, was Sie ihm auftragen. Doch schon hier kann es schwierig werden, ihm dies zu vermitteln. Auf alle Fälle ist diese Variante schwieriger und zeitaufwändiger. Denn Sie als Bauherr müssen mit dem Architekten und allen Handwerkern einzelne Vereinbarungen treffen und Verträge schliessen. Die Firmen, die ein Systemhaus anbieten, sind Generalunternehmen, sodass der Bauherr nur einen Ansprechpartner hat, der sich um alle Gewerke kümmert.

Lieber doch individuell?

Wer aber ein einzigartiges und individuelles Haus haben möchte, der kommt um einen Architekten nicht herum. Haben Sie schwieriges Bauland, besondere Wünsche oder Gegebenheiten, die eingearbeitet werden sollen, dann sind Sie mit dem eigens für Sie geplanten Haus besser dran. Denn so kann für jedes Problem speziell eine Lösung gesucht und gefunden werden.

Die Kosten

Ein Systemhaus bringt Kosten mit sich, die sich derzeit ohne Grundstücks- und Nebenkosten bei 330.000 bis 350.000 Franken bewegen. Bei einem Architektenhaus werden die Kosten auf alle Fälle höher – schon weil der Architekt bezahlt sein will.

Ökologie und Nachhaltigkeit …

… sind ebenfalls Themen unserer Zeit. Doch damit solche Extras eingebaut werden können, ist es ratsam, dass zwei oder drei Familie zusammen ein Gebäude oder einen Gebäudekomplex errichten. Denn so lassen sich gewisse Kosten teilen und somit doch noch die eine oder andere energieeffiziente Lösung favorisieren. Der vorsichtige Umgang mit Ressourcen kann auf diese Art mit dem Komfort eines Einfamilienhauses verbunden werden.

 

TEILEN:

Kommentar verfassen