Gartengestaltung
Ein mit Teichfolie gebauter Gartenteich

Teichfolien im Garten nutzen

Teiche sind für viele Gartenbesitzer ein Muss oder zumindest ein Wunsch, den man sich irgendwann einmal erfüllen will. Der Teich im eigenen Garten ist nicht nur ein optischer Genuss, sondern kann auch für eine interessante und spannenden Tierwelt sorgen, die es sich lohnt zu bestaunen.

11 November 2016

Warum sollten wir PVC-Teichfolien verwenden?

Beim Anlegen eines Teiches gibt es vieles zu beachten. Das mit Abstand wichtigste Utensil ist aber die PVC-Teichfolie, die für die Dichtigkeit des Teiches sorgt. Das Material Polyvenychlorid ist äußerst flexibel und kann sich problemlos unebenem Untergrund anpassen – perfekt geeignet also zur Auskleidung der Teichwände die oft kleine Unebenheiten umfassen.

Die typische PVC-Teichfolie gibt es in zahlreichen Stärken, die jeweils unterschiedliche Anwendungen ermöglichen. Als Faustregel gilt hier, dass je tiefer der eigene Teich, desto stärker sollte die Teichfolie sein. Doch leider steigen mit der Stärke der Folie auch die Kosten, so dass Sie auch an Ihr Budget denken sollten. Sofern die Kosten für Sie nicht entscheidend sind, raten wir Ihnen im Zweifelsfall immer zur einer PVC-Teichfolie mit höherer Stärke zu greifen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Schutzlagen unter der Teichfolie einsetzen

Die Teichfolie hält natürlich nicht unbegrenzt und wird nicht nur vom Zahn der Zeit, sondern auch von der natürlichen Umgebung in Mitleidenschaft gezogen. Daher ist es weniger sinnvoll die Folie direkt auf den Boden aufzulegen, der zum einen sehr hart ist und zum anderen auch keine Schutzbarriere gegen Kleintiere und Wurzelwerk darstellt.

Daher sollten Sie zu einer Schutzlage greifen, die Sie zwischen Boden und Teichfolie einsetzen. Diese Schutzlage kann zum Beispiel aus Vlies sein – auch hier gibt es natürlich wieder unterschiedliche Stärken.

Was ist eine Rhizomsperre und warum ist sie sinnvoll?

Die Rhizomsperre ist in bestimmten Gärten ein sehr wichtiges Hilfsmittel, um Wurzeln daran zu hindern, sich bis zum Teich hindurchzuarbeiten und Risse in der Teichfolie zu erzeugen. Sollten Sie von Ihrem Garten wissen, dass hier Pflanzen mit starken und ausgeprägten Wurzeln angepflanzt wurden, sollten Sie definitiv auf eine Rhizomsperre aus Kunststoff setzen, um den Teich zu schützen.

Böschungsmatten gegen Erosionen

Ein anderes Problem eines Gartenteichs sind Erosionen. Diese können zum Abrutschen des Teichs führen und in der Folge zum Absickern des Teichwassers. Um diesem Effekt vorzubeugen, können Sie Böschungsmatten verwenden, die einen Erosionsschutz bieten.
Erosionsmatten werden in die Erde eingearbeitet, so dass die Erde schließlich in den Matten hängenbleibt. So erhält die Umgebung des Teiches Stabilität und ein Absickern durch Erosionen wird verhindert.

TEILEN:

Kommentar verfassen