Gebäude & Energie

Wintergarten reinigen

Der Wintergarten reinigt sich nicht so einfach wie ein anderer Raum, was vor allem an den vielen Glasflächen liegt. Mit diesen Kniffen wird Ihr Wintergarten im Handumdrehen sauber!

22 August 2015

Mindestens zweimal im Jahr Generalreinigung

Wenigstens zweimal im Jahr sollte der Wintergarten gründlich gereinigt werden. Dazu gehört natürlich in erster Linie, die vielen Fenster zu putzen. Dies möchte man ohne Schlieren tun, doch nicht immer gelingt das. Viele Reinigungsmittel stehen als wahre Putzwunder da und versprechen streifenfreien Glanz. Doch die meisten können die Versprechen nicht halten.

Hausmittel helfen am besten

Lauwarmes, klares Wasser, in das ein Spritzer Spiritus oder Essig gegeben wird, hilft beim Scheibenputzen eigentlich am besten. Damit man mit dem Putzen an sich nicht so viel Mühe hat, sind ein Lederlappen oder ein Gummiabzieher optimal. Leisten Sie sich am besten einen Gummiabzieher mit einem ausreichend langen Stil, um auch die höheren Fenster gut zu erreichen. Das vielgepriesene, von Alters her bekannte Zeitungspapier zum Fensterputzen ist ebenfalls wirkungsvoll. Ganz ohne Reinigungsmittel geht es mit einem Mikrofasertuch. Zum Nachpolieren nimmt man dabei am besten ein glattes, trockenes Tuch gleicher Sorte.

Vorsicht am Dach

Damit die Kletterpartie am Glasdach nicht gefährlich wird, sollte man sich eine Teleskopstange kaufen, mit der sich gut oben liegende Scheiben erreichen lassen. Daran lässt sich ein Wasserschlauch anschliessen, sodass man auch die Scheiben von aussen putzen kann.

Fensterprofile und Fensterdichtungen

Doch nicht nur die Scheiben müssen geputzt werden. Auch die Profile und Dichtungen, oft aus Silikon, müssen abgewaschen werden. Die Profile sollten keinesfalls mit scharfen Reinigern geputzt werden, egal, ob sie aus Kunststoff, Holz oder Alu sind. Gerade die Dichtungen werden von scharfen Reinigern porös und mit einem Geschirrspülmittel lassen sich in der Regel alle hartnäckigen Verschmutzungen lösen.

Lotus-Effekt

Es gibt spezielle Versiegelungen, die mehrere Monate lang anhalten. Diese trägt man einmal auf, und dann lassen sich alle folgenden Verschmutzungen leichter lösen. Dazu kommt, dass das Regenwasser abperlt und dadurch nicht so hartnäckige Streifen hinterlässt. Eine lohnenswerte Investition, damit das Wintergarten reinigen recht lange vorhält!

Reinigung vom Fachmann

Viele Firmen reinigen den Wintergarten professionell und für tragbare Kosten. Zwar muss man mit etwas über 100 Franken rechnen, bei der Aussenreinigung noch etwas mehr. Aber dafür braucht man weder die Zeit noch den Aufwand selbst zu erbringen, und das Ergebnis ist in aller Regel besser. Denn die professionellen Fensterputzer haben bessere Mittel und sind die Arbeit gewöhnt – sie kennen alle Tricks. Vor allem, wenn die Scheiben schwer zu erreichen sind, sollten Sie sich überlegen, ob Sie dieses Geld nicht investieren wollen.

TEILEN:

Kommentar verfassen