Gebäude & Energie
Haustechnik auf dem neuesten Stand

www.haustechnik.ch

Unter der Internetadresse www.haustechnik.ch kommt man zur Präsenz der Firma Tobler, einem Unternehmen der Haustechnik in der Schweiz. Von der Planungsphase über das Sortiment bis zu Lieferung und ständigen Wartung während des Betriebes kann der Kunde hier alles bekommen, was rund um die Haustechnik nötig wird.

24 November 2014

Die Tobler Haustechnik AG ist der namhafteste Haustechnik-Grosshändler in der Schweiz. Dabei werden nicht „nur“ die Bauherrn beraten, sondern auch Planer und Installateure, Architekten und alle, die sich um Ihr zukünftiges Haus oder dessen Sanierung bemühen.

Das Unternehmen besteht bereits seit den 50er Jahren und kann heute mit einem Sortiment von rund 60.000 Produkten zu jedem Problem die Lösung beitragen.

Eine der weitreichendsten Entscheidungen beim Neubau oder der Sanierung dürfte die Wahl der Heizung sein. Hier kann Tobler viele Vorschläge beitragen, die je nach Gegebenheit und Lage des Gebäudes das Ideale sein können. So zum Beispiel Solarenergie oder Umweltwärme, Erdgas oder Holz, oder doch Heizöl? Kombinationen aus mehreren davon?

Die ideale Heizung gibt es derzeit (noch) nicht. Denn jede hat Vor-und Nachteile. Während zum Beispiel das Erdgas bei den Kosten für die Anlage einen vernünftigen Preis bringt, sind die laufenden Energiekosten hoch. Anders ist es bei einem Pelletskessel. Dieser ist in der Anschaffung teuer, dafür sind die Heizkosten gering. Die noch relativ neuen Möglichkeiten mit Solar und Wärmepumpen, Erdwärme und Co haben alle noch eine teure Seite. Doch dort wird sich in den nächsten Jahren sicher eine Menge tun.

Übrigens: bei Tobler finden die Kunden mehr als die Heizung. Auch Lüftungsanlagen und Ähnliches können bestellt und geliefert werden. Und wenn dies auch im Privatbereich eher selten vorkommt: auch Kältetechnik gibt es von Tobler. Ausserdem bekommen Sie seit Neuestem bei Tobler Haustechnik auch hochwertige Elemente der Badausstattung, über die Keramikland AG. Diese zeigt auf über 6.000 Quadratmetern viele innovative Badewelten, die für einen Bauherrn interessant sein dürften – und das nicht nur im Neubau.

TEILEN:

Kommentar verfassen