Garten
Gartenhaus mit Blechdach

Zu Hause arbeiten im eigenen Gartenbüro

Freiberufler und Selbstständige mit einem eigenen Garten können sich jetzt ihren eigenen Arbeitsplatz zu Hause einrichten. Mit einem Gartenbüro, dem „Garden Office“, wie es im Ursprungsland dieser Idee, den USA, genannt wird, gibt es eine preisgünstige Lösung für Heimarbeiter. Warum der Trend zum Gartenbüro vielleicht auch für Sie das richtige ist, zeigen wir Ihnen hier.

10 Juni 2016

Was ist ein Garden Office?

In Großbritannien und in Amerika werden Gartenbüros unter dieser Bezeichnung geführt und erleben von dort aus einen Boom, der inzwischen auch viele andere Länder erreicht hat. Freelancer benötigen zu Hause einen eigenen Arbeitsplatz und auch Angestellte müssen häufig noch zu Hause an Projekten arbeiten und sich um die Kundenakquise kümmern.

Wenn aber im Heim kein Raum für einen separaten Arbeitsplatz zur Verfügung steht, kann ein Gartenbüro die Lösung sein. Optisch sehen diese häufig wie ganz normale Gartenhäuser aus, bieten aber natürlich ihre ganz eigenen Funktionen. Die Ausstattung und Einrichtung eines Gartenbüros unterscheidet sich dementsprechend von üblichen Gartenhäusern. Die Grundmaterialen sind hier aber dieselben. Gartenbüros werden in der Regel aus Holz oder Metall gefertigt, weshalb sie ebenso natürlich im Garten wirken, wie zum Beispiel ein Holzpavillon.

Ausstattung eines Gartenbüros

Jetzt stellen Sie sich vielleicht die Frage, warum Sie ein spezielles Gartenbüro überhaupt brauchen, reicht ein normales Gartenbüro nicht aus?

Prinzipiell können Sie auch normale Gartenhäuser als Gartenbüros nutzen. Aber diese Lösung ist nicht die beste. Denn spezielle Gartenbüros sind nur als Arbeitsplatz gedacht. Sie finden zum Beispiel keine sanitären Einrichtungen in einem dieser Garden Offices und genauso wenig einen Abzug oder Kochgelegenheiten.

Gartenbüros bestehen eigentlich nur aus einem Schreibtisch für die Arbeit am Computer, einer Sitzmöglichkeit für Sie selbst und eventuell noch eine weitere für einen Kollegen oder Kunden, den Sie dort empfangen möchten. All das, was nichts mit der Arbeit zu tun hat, lenkt nur ab und ist deshalb nicht Bestandteil eines Gartenbüros.

Vorteile von Gartenbüros

Einen Arbeitsplatz im eigenen Garten zu haben hat viele Vorteile.

  • Zunächst einmal entfällt für Sie die lange Fahrtzeit ins Büro am Morgen und natürlich auch die Fahrt zurück nach dem Feierabend. So bleibt Ihnen mehr Zeit für Ihre Familie und auch für Sie selbst.
  • Sie sparen sich durch ein Gartenbüro auch teure Mietkosten für ein Büro in der Stadt. Ein Gartenbüro ist eine einmalige Anschaffung, die sich schnell amortisiert hat.
  • Nicht zuletzt haben Sie mit einem Gartenbüro die Möglichkeit ablenkungsfrei zu arbeiten. Falls dann aber doch Ihre Familie ruft, sind Sie immer ansprechbar.

TEILEN:

Kommentar verfassen