Boden
Ein Mann beim Bodenfliesen verlegen

Bodenfliesen selbst verlegen

Bodenfliesen wird viel abverlangt. Im Gegensatz zu denen an der Wand brauchen sie zwar ihr Gewicht nicht selbst zu tragen, aber dafür dürfen sie auch an keiner Stelle hohl liegen, da sie sonst beim darüber laufen zerbrechen würden. Bodenfliesen selbst verlegen ist machbar - mit sehr viel Sorgfalt, der richtigen Ausrüstung und entsprechender Planung.

24 Juni 2015

Richtige Technik und Genauigkeit sind wichtig

Bodenfliesen selbst verlegen ist einer der anspruchsvolleren Projekte für einen Heimwerker, doch können Bodenfliesen durchaus ohne Hilfe vom Profi verlegt werden. Die folgenden Grundlagen helfen Ihnen, damit das Ergebnis Freude macht.

Zunächst muss der Untergrund vor dem Bodenfliesen verlegen sehr sorgfältig gereinigt werden. Vor allem Staub und Fett dürfen nicht zu finden sein, denn Fett verhindert das Kleben und Staub klebt sich an die Fliese und verhindert deren Zusammenhalt mit dem Untergrund.

Zudem muss der Boden eben sein. Ist dies nicht der Fall, muss mit der Schleifmaschine oder einem Fliessspachtel nachgeholfen werden. Ist eine insgesamte Unebenheit nicht zu entfernen (besonders in alten Häusern), dann greifen Sie auf alle Fälle zu kleinformatigen Fliesen und nicht zu Grossen.

Ist der Boden so geartet, dass er Wasser aufnehmen kann, sollten Sie ihn grundieren. Denn sonst entzieht er dem Kleber zu schnell die Feuchtigkeit und die Bodenfliesen lösen sich bei Beanspruchung wieder.

Verlegeplan, Werkzeug und Co

Da schmale Streifen am Ende nicht nur unschön aussehen, sondern auch schlecht halten, sollte ein sogenannter Verlegeplan dabei helfen, dass alle Kanten gleichen aussehen, also zum Beispiel rundum am Ende im Zimmer die gleiche Fliesenbreite geschnitten werden muss. Messen Sie hierfür das Zimmer genau aus und berechnen Sie wieviele Reihen Bodenfliesen von Kante zu Kante verlegt werden können. Viele Zimmer sind nicht rechtwinklig – hierauf ist unbedingt zu achten.

Um erfolgreich die Bodenfliesen selber zu verlegen brauchen Sie ein gewisses Sortiment an Werkzeug. Fliesenschneider und Spachtel sind auf alle Fälle nötig. Die Fliesenschneider gibt es manuell und elektrisch. Einige Fliesen lassen sich gut anritzen und manuell mit dem Schneider brechen. Andere wieder tun sich hier schwer. Ideal wäre, wenn beides im Hause ist.

Bodenfliesen selbst verlegen

Das Fliesenverlegen an sich beginnt möglichst hinten links, von wo man sich dann schrittweise Richtung Tür vorarbeitet. Beim Kleber keinesfalls sparen; hier sollte ein gutes Produkt erworben werden mit guter Flexibilität. Dieser wird gleichmässig auf die Fliesenrückseite aufgebracht, wobei eine Zahnspachtel hilfreich ist. Dann muss sie gut angedrückt werden. Damit Sie ein Gefühl dafür bekommen, ob der Kleber gleichmässig und genug war, sollten Sie die erste Fliese wieder aufnehmen und sich ansehen, ob der Kleber überall gedrückt war, oder die Fliese hohl gelegen hat.

Herausgequollener Kleber muss schnell entfernt werden, bevor er aushärtet. Die meisten Kleber benötigen heute rund 24 Stunden, ehe man vorsichtig die Fliesen betreten darf. Doch hier richtet man sich am besten nach der Aufschrift. Nach dem Aushärten muss noch verfugt werden, was mit einer Gummilippe am Stiel für die Bodenfliesen besonders gut geht. Nach dem sorgfältigen Trockenwischen und dem Abbinden des Fugenmörtels ist der Boden dann endgültig betretbar.

TEILEN:

Kommentar verfassen