Bauplanung & Bauleitung
Preise für ein Fertighaus

Preise für ein Fertighaus in der Schweiz

Nachdem wir Sie im Beitrag „Fertighaus – individueller, als Sie vielleicht glauben“ über Gestaltung sowie Vor- und Nachteile eines Fertighauses informiert haben, geht es nun um die Schweizer Preise für diese Bauart.

12 Dezember 2014

Wie bei allen grösseren Anschaffungen sollten Sie sich einen guten Überblick verschaffen und die einzelnen Angebote gründlich vergleichen. Es gibt zahlreiche Fertighaus-Hersteller in der Schweiz, die im Allgemeinen einen kompletten Service anbieten.

Die nachfolgend genannten Preise können selbstverständlich nur Richtwerte sein, denn die Kosten sind mehr oder weniger grossen Schwankungen unterworfen.

Sehr unterschiedliche Grundstückspreise

Bevor es an den Hausbau geht, benötigen Sie natürlich zuerst ein Grundstück. Gerade hier schwanken die Preise besonders und sind in den einzelnen Kantonen zudem sehr unterschiedlich. Weiteren Einfluss auf den Preis haben Lage und Grösse des Grundstücks. Hier beispielshaft eine Übersicht über die Durchschnittspreise in der Schweiz:
Fertighauspreise-Grundstück

Kosten für die einzelnen Haustypen eines Fertighauses

Der Preis für das Fertighaus unterscheidet sich nach den unterschiedlichen Haustypen. Einfluss haben zudem der entsprechende Aufwand, die Qualität der verwendeten Baumaterialien und einiges mehr. Die günstigste Variante ist das Bausatzhaus, bei der der Bauherr viele Arbeiten selbst vornimmt. Hier ein entsprechender Überblick:
Fertighauspreise-Haustypen

Hohe Baunebenkosten in der Schweiz

Zu den bisher genannten Preisen gesellen sich nun noch die Baunebenkosten. Diese werden in der Schweiz mit ca. 300.000 CHF veranschlagt, was wesentlich über den Preisen in den Nachbarländern liegt. Die Nebenkosten setzen sich wie folgt zusammen:

  • Anschlüsse ca. 20.000 CHF
  • Erdarbeiten ca. 85.000 CHF
  • Erdwärme ca. 25.000 CHF
  • Gebühren ca. 70.000 CHF
  • Umgebungsarbeiten ca. 80.000 CHF
  • Zufahrten ca. 27.000 CHF

TEILEN:

Kommentar verfassen