Pflege
Rotweinfleck auf weissem Teppich

Teppichflecken entfernen

Wer Teppichflecken entfernen möchte, hat dabei den besten Erfolg möglichst unmittelbar nach dem Entstehen. Mit verschiedenen Hausmitteln können die meisten Flecken rasch und rückstandsfrei entfernt werden. Allerdings ist bei einigen Varianten Vorsicht mit dem Teppichmaterial geboten. Zusätzlich zum punktellen Entfernen von Flecken empfiehlt sich ein grossflächiges Einshampoonieren von Zeit zu Zeit zur Auffrischung von Flor und Farben.

11 Dezember 2016

Fleckensorten beachten vor dem Teppichboden reinigen

Teer oder Strassenschmutz sind sehr hartnäckige Flecken, die sich auf einem Teppichboden nur umständlich entfernen lassen. Dagegen ist Abhilfe gegen Cola, Kaffee, Obstsäfte oder Wein mit Hausmitteln leichter möglich. Aber selbst von Buttercreme, süssen Bonbonresten oder Farbexperimenten der Kleinsten lassen sich Teppichflecken entfernen, wenn auch nicht immer in einem Arbeitsgang. Bei der Auswahl von Hausmitteln für einen bestimmten Fleck muss auch das Teppichmaterial beachtet werden. Denn nicht selten entfernen Backpulver oder Rasierschaum ausser dem Fleck auch Farbe aus dem Teppich. Ein Test an unauffälliger Stelle hilft dabei, unangenehme Überraschungen zu verhindern. Es gibt ausser Hausmitteln auch viele Spezialreiniger im Handel, die entweder für bestimmte Fleckensorten oder allgemeine Fleckentfernung bestimmt sind. Sprays und Pulver leisten hier vor allem auf synthetischen Teppichböden gute Dienste. Doch bei der Entscheidung für diese Varianten sollte darauf geachtet werden, dass keine Schadstoffe oder Allergene in den Entfernern enthalten sind.

Teppichflecken entfernen mit Hausmitteln

Der Vorteil von Hausmitteln ist deren jederzeit sofortige Griffbereitschaft. Auch sind einige der geeigneten Mittel ganz simpel zusammengesetzt, wodurch keine Belastung des Teppichmaterials und der Umgebungsluft entsteht. Dennoch handelt es sich um sehr wirkungsvolle Mittel, die sparsam dosiert und besser vor der Anwendung am Fleck unauffällig geprüft werden müssen. Diese gängigen Hausmittel sind die erste Hilfe, um Teppichflecken zu entfernen:

Weisser Rasierschaum

Dieses Hausmittel ist preisgünstig, schäumt bei der Anwendung grosszügig über dem Fleck auf und entfernt nach einer Einwirkzeit zwischen 15 und 20 Minuten Flecke zuverlässig. Für eine optimale Wirkung wird der Schaum aufgesprüht und nach fünf Minuten mit einer Bürste mit kreisrunden Bewegungen tief in die fleckige Stelle des Teppichs eingearbeitet. Nach insgesamt 20 Minuten wird der Rest des Rasierschaums mit lauwarmem Wasser und Essig weggetupft. Zuletzt wird die behandelte Stelle mit einem trockenen Tuch so lange abgetupft und -gewischt, bis sich der Teppichflor trocken anfühlt.

Backpulver

Diese simple Backzutat wird schon seit vielen Generationen zur Fleckentfernung verwendet. Beim Teppich wird das Pulver aufgestreut und kreisförmig in das Teppichgewebe am Fleck eingerieben. Anschliessend wird heisses Wasser darüber gestäubt (nicht geschüttet oder getupft). Nach vier bis fünf Stunden hat das feuchte Backpulver die Teppichfaser geöffnet und die Flecksubstanz aufgelöst. Anschliessendes Absaugen entfernt die letzten Reste vom Backpulver und Fleck. Bei Bedarf kann die Prozedur wiederholt werden.

Glasreiniger

Glasreiniger sind ebenfalls sehr effektiv, vor allem bei fettigen Flecken von Schuhcreme oder Schokolade. Der Reiniger wird simpel auf den Fleck gesprüht und nach einer Minute abgerieben, am besten am Fleck von aussen nach innen. Nach fünf Minuten Trockenzeit können Überreste von Reiniger und Fleck abgesaugt werden.

Teppichboden reinigen – regelmässige Grundreinigung für neue Frische

Nach einer bestimmten Gebrauchsdauer ist jedem Teppich anzusehen, wie oft und wo Anwender Teppichflecken entfernen konnten. Farbunregelmässigkeiten entstehen aber nicht nur bei fehlerhafter Anwendung, sondern auch allmählich durch festsitzenden Schmutz, der ein allgemeines Verdunkeln verursacht. Wenn dies geschieht, ist es Zeit, den Teppich zu schamponieren. Dabei werden alle bisherigen Schmutzanhaftungen tief aus dem Gewebe entfernt. Dies führt zu einem insgesamt helleren Aussehen, einer wieder lockeren Beschaffenheit von Schlaufen und Fasern sowie zu einem endgültigen optischen Verschwinden letzter Fleckreste.

Fazit:
Zum Teppichflecken entfernen eignen sich viele Hausmittel gut. Darüber hinaus können auch spezielle Teppichshampoos oder -pulver verwendet werden. Bei aller Pflege ist es hin und wieder nötig, den kompletten Teppichboden zu reinigen. Hier finden Sie hilfreiche Tipps, wie Sie ihren Teppich selber schamponieren und wieder wie neu aussehen lassen können.

TEILEN:

Kommentar verfassen

  1. Pingback: Teppich Schamponieren | Bauen und Wohnen in der Schweiz